Diese Smartwatches wurden auf der IFA2015 vorgestellt

Martin Reitbauer 24. September 2015 0 Kommentar(e)

Samsung Gear S2

Samsung-Gear-S2

 

Die zweite Version von Samsungs Smartwatch Gear S bringt einige große Neuerungen: Erstens läuft sie nicht mehr mit Android Wear, sondern mit ­Samsungs hauseigenem Tizen-Betriebssystem, zweitens ist die Form des Displays nun rund statt eckig. Außerdem wurde die Bedienung völlig umgestellt – sie erfolgt neben dem Touch-Display nun auch über einen Drehring, der das Display außen umläuft und z.B. zum Scrollen dient. Anders als frühere Samsung-Smartwatches mit Tizen läuft die Gear S2 auch mit herstellerfremden Smartphones.

 

Preis: EUR 349,-

Weitere Details…

 

Motorola Moto 360 (2015)

Moto_360_(2nd gen)_Womens_Silver_Angle

Motorolas Moto 360 war im Vorjahr eine der ersten Android Wear Smartwatches. Als das Gerät nach langen Verzögerungen endlich auf dem Markt kam, entzündete sich starke Kritik an der Hardware: Der schwachbrüstige Prozessor schluckte zu viel Strom. Bei der eben erschienenen zweite Version wurde nachgebessert – ein Snapdragon 400 besorgt hier die Rechenaufgaben. Die Uhr kommt nun in zwei unterschiedlichen Größen (46 mm und 42 mm) und das Display löst etwas höher auf. Außerdem wurde der Akku von 320 mAh auf 400 mAh aufgestockt.

 

Preis: k.A.

Weitere Details…

 

LG Watch Urbane Luxe

lg-watch-urbane-luxe-side

 

Dieser smarte Klunker ist nur was für Kunden mit tiefen Taschen: Die „Luxe“-Variante der LG Watch Urbane, die der koreanische Konzern zur IFA präsentierte, erscheint vorerst in einer limitierten Auflage von 500 Stück und soll ganze 1.000 US-Dollar kosten. Der größte Preistreiber ist das 23-karätige Gold, mit dem das Edelstahlgehäuse ­beschichtet ist. Dazu kommt ein Armband aus Krokodilleder (welches ganz offenbar immer noch hergestellt wird). Unter der Haube ist das Gerät aber ident mit der LG Watch Urbane aus dem Frühjahr.

 

Preis: USD 1.000

Weitere Details…

 

Asus Zenwatch 2

asus_zenwatch_2_blue

 

Viele Tester und Konsumenten empfanden die erste „Zenwatch“ von Asus als die schönste Smartwatch des Jahres 2014 – und die jüngst präsentierte neue Ausgabe steht dem Vorgänger in dieser Hinsicht um nichts nach. Wie auch die neue Moto 360 (und, nebenbei gesagt, die Apple Watch), steht das Gerät nun in zwei verschiedenen Größen zur Verfügung, der Bildschirm ist jeweils – wie schon beim Vorgänger – ein farbkräftiger OLED. Neu ist das verbaute WLAN-Modul sowie der kompakte Ladestecker, der magnetisch an der Rückseite der Uhr haftet.

 

Preis: EUR 149 – 169

Weitere Details…

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin hauptsächlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de beschäftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit für einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen