Samsung verkauft mehr als doppelt so viele Smartphones als Apple

Daniel Kuhn 15. November 2013 4 Kommentar(e)

Der Smartphone-Markt boomt und Samsung ist einer der erfolgreichsten Hersteller. Aktuelle Statistiken zeigen, dass die Koreaner mehr als doppelt so viele Smartphones weltweit verkaufen, als der Hauptkonkurrent Apple.

Es gibt in viele Statistiken, die das rasante Wachstum des Smartphone-Marktes in regelmäßigen Abständen dokumentieren. Vor wenigen Tagen erst haben wir erfahren, dass Android inzwischen auf über 80 Prozent aller Smartphones weltweit vertreten ist und dass Samsung den größten Anteil daran trägt – heute legt das Unternehmen Gartner nochmals genaueren Zahlen zu den Smartphone-Verkäufen im dritten Quartal des Jahres nach. Daraus geht hervor, dass Samsung sogar mehr als doppelt so viele Geräte an den Endkunden absetzen konnte, als der Hauptkonkurrent Apple.

smartphone-verkaufszahlen-gartner-q3-2013

Den Zahlen zufolge hat Samsung über 80 Millionen Geräte alleine im dritten Quartal dieses Jahres an Endkunden verkaufen können, während der Zweitplatzierte Apple dagegen „nur“ auf 30 Millionen Geräte kommt. Der Marktanteil von Samsung ist dank eines Anstiegs der Verkaufszahlen um 25 Millionen Einheiten gegenüber dem Vorjahr unverändert bei 32,1 Prozent geblieben – Apple ist dagegen trotz eines Anstiegs um 6 Millionen verkaufte Smartphones um 2 Punkte auf 12,1 Prozent Marktanteil gesunken.

Diese Zahlen sind für sich genommen erstmal sehr beeindruckend, allerdings müssen sie etwas differenzierter betrachtet werden. Der Anteil der weltweit verkauften Smartphones ist auf 250,2 Millionen Geräte angestiegen, was ein Plus von 45,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Demnach sind inzwischen 55 Prozent aller weltweit verkauften Mobiltelefone Smartphones. Das Wachstum bei den Smartphones findet vor allem im Niedrigpreissektor statt, da viele Kunden von einem klassischen Handy umsteigen, solange der Preis für ein Smartphone nicht wesentlich höher liegt.

Apple verkauft bekanntlich keine günstigen Smartphones, sondern hat sich mit den wenigen iPhone-Modellen in der Premiumklasse bequem eingerichtet. Samsung bietet dagegen eine schier unüberschaubare Menge von Smartphones in allen Preisklassen an, darunter auch viele sehr günstige Modelle. Daher sagen die Zahlen zwar aus, dass Samsung durchaus einen großen Erfolg mit der Smartphone-Sparte einfährt, allerdings ist der direkte Vergleich zu Apple eher schwierig. Hier müssten die Verkaufszahlen der vergleichbaren Premium-Smartphones Samsung Galaxy S4 und Note 3 gesondert betrachtet werden. Letztendlich sagen die Zahlen also nur aus, dass sowohl Samsung als auch Apple und LG, Lenovo und Huawei auf den Folgeplätzen derzeit stark von dem Smartphone-Boom und den steigenden Verkaufszahlen profitieren. Im vierten Quartal, das bekanntlich das Weihnachtsgeschäft beinhaltet, werden die Karten ohnehin nochmals neu gemischt.

Quelle: Gartner (via musically)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen