Office für Android kommt Anfang 2013

Tam Hanna 8. November 2012 0 Kommentar(e)

Der Verkauf von Office-Suiten ist eine der wichtigsten Einnahmequellen für Microsoft. Im Mobilmarkt bemerkt man davon bisher wenig – das Geschäft machen Dritthersteller wie QuickOffice. Das könnte sich allerdings schon bald ändern…

Die im Allgemeinen gut informierte Webseite The Verge behauptet nun, dass Microsoft das Programm im Anfang des Jahres 2013 erst für iOS, dann auch für Android auf den Markt bringen möchte.

Nach dem ersten Start der kostenlosen Applikation soll diese sofort nach einem Microsoft-Account nachfragen. Gibt man einen gültigen ein, so darf man Dokumente ansehen – das Bearbeiten der Dateien erfordert eine Office365-Subscription, und soll – insbesondere unter iOS – keinesfalls an die Funktionsvielfalt vom Desktop erreichen.

Als kleinen „Beleg“ für die Glaubhaftigkeit gibt die Webseite zusätzlich die folgenden Screenshots aus:

Microsoft Office soll am iPad so aussehen. (Bildquelle: The Verge)

Interessant ist auch, dass Microsoft auf eine Anfrage nun wesentlich offener reagiert – man bestätigte, dass Office auch unter iOS und Android funktionieren würde.

Würdet ihr umsteigen?

Quelle: TheVerge

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen