Qualcomm will mit neuen Displays punkten und verspricht Akkulaufzeiten in Wochen

Redaktion 23. November 2011 0 Kommentar(e)

Wer unseren Blog regelmäßig verfolgt, der wird wissen das sich in Sachen Displaytechnologie gerade einiges tut. Gorrila-Glas für besonderen Schutz, Invisible Glas für besonders transparente Beschichtungen und nun „Mirasol“ als Energiesparer.

Energiesparen ist angesagt

2012 könnte das Jahr der Akkuleistung werden. Während es 2011 in erster Linie darum ging schnellere, schönere und vielseitigere Smartphones und Tablets zu entwickeln wird es nun an der Zeit, auch bei der Akku-Lebensdauer anzusetzen.

Mit „Mirasol“ bringt Qualcomm MEMS Technology, sonst eher bekannt für ihre Prozessoren, eine neuartige Displaytechnologie auf den Markt welche nur einen Bruchteil der Energie eines herkömmlichen LCD Displays benötigen soll. Das Geheimnis dahinter ist die mit „interferometric modulation“ getaufte Methode, aus Umgebungslicht Farbe zu erzeugen. Dabei wird ein micro-elektro-meschanisches System verwendet, aber für uns am wichtigsten ist wohl die gesteigerte Akkulaufzeit.

Kyobos E-Reader wird daserste Gerät mitder neuen Displaytechnologie (Quelle: androidandme.com)

Parallelen zu E-Ink

Ähnlich wie E-Ink wird Mirasol zuerst auf einem E-Reader eingesetzt, und zwar vom koreanischen Buchhändler Kyobo Book Centre in Kooperation mit Qualcomm. Genau wie E-Ink soll auch Mirasol wochenlanges Lesevergnügen erlauben. Allerdings gibt Qualcomm nicht bekannt, wie sie diese Dauer berechnen, also beispielsweise wie lange ein“ Durchschnittsleser“ am Tag liest.

Während E-Ink aber bekannterweise nur Monochrom darstellen kann, wird die neue Technologie von Qualcomm in der Lage sein auch bunte Farben und Videos anzuzeigen. Clarence Chui, General Manager von Qualcomm MEMS Technologies dazu: „Kyobos Kunden werden die ersten sein, die in den Genuß eines ausgezeichneten E-Readers mit Farbdarstellung und langer Akkulaufzeit kommen, welches nur Mirasol Displays leisten können“

Bleibt also abzuwarten, ob und wann diese neuen Displays auch auf Tablets und Smartphones Einzug erhalten werden und vor allem wie sie sich gegen die Konkurrenz schlagen.

(via androidandme.com)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen