App, der Thriller, am Montag im ZDF mit eigener App als Second Screen

24. Mai 2014 1 Kommentar(e)

Ein wenig verwirrend ist dieser Titel schon: Am Montag gibt es im ZDF einen Thriller namens App, für den du als Second Screen eine eigene App herunterladen kannst, eine App für App, sozusagen.

Anna, die Heldin des niederländischen Spielfilms „APP“, bekommt eine Nachricht: Auf ihrem Handy ist das Bild eines Revolvers zu sehen. Zur selben Zeit erscheint dasselbe Bild auf den Handys und Tablets der Zuschauer, die den Film sehen. So weit, so gut.

Durch eine mysteriöse App geraten die Studentin Anna und ihre Freunde im Thriller namens "App" in Lebensgefahr. (Screenshot Androidmag.de)

Durch eine mysteriöse App geraten die Studentin Anna und ihre Freunde im Thriller namens „App“ in Lebensgefahr. (Screenshot Androidmag.de)

Das funktioniert allerdings immer, egal ob der Film über den Sender oder via DVD geschaut wird. Dazu muss die App nur so programmiert sein, dass sie über das Mikrofon des Smartphones den Filmton im Hintergrund scannt und entschlüsselt. Somit weiß die App immer ganz genau, an welcher Stelle du im Film gerade bist.

App hört mit

Dazu werden auf Seiten des Films die Tonspuren mit einer Art Wasserzeichen versehen, das für unser Ohr nicht zu hören ist. Um alle weiteren Unwägbarkeiten auszuschließen, die zu Verzögerungen führen könnten, müssen alle App-Inhalte lokal auf dem Endgerät gespeichert werden. Und das sind immerhin 150 MB. Es empfiehlt sich also für den Download der App WLAN zu verwenden. Würden die Inhalte nur gestreamt werden, müsste man ähnliche Pannen befürchten, wie es das ARD mit dem Quizduell hatte. Server-Überlastung sollte somit kein Thema mehr sein.

Auch interessant: Wahnsinn! Die App Quizduell schafft es ins Fernsehen und jeder Spieler kann gewinnen

Zur Verfügung gestellt werden in der App allgemeine Informationen , aber du kannst die App auch als reine Second Screen-Anwendung nutzen. (Screenshot Androidmag.de)

Zur Verfügung gestellt werden in der App allgemeine Informationen , aber du kannst die App auch als reine Second Screen-Anwendung nutzen. (Screenshot Androidmag.de)

Wer diese Second Screen Anwendung mal ausprobieren möchte, hat am Montag um 22.15 Uhr Gelegenheit dazu. Zu dieser Sendezeit läuft der Film im ZDF. Dann muss die App gestartet werden.

Zweiter Bildschirm

Zur Verfügung gestellt werden sowohl allgemeine Informationen zum Film, wie etwa Besetzung, Inhaltsangabe und Fotos. Aber du kannst die App auch als reine Second Screen-Anwendung nutzen. Via Filmtonsynchronisation werden dann an ausgewählten Stellen des Films zusätzliche Inhalte angezeigt. So erfährst du deutlich mehr über „App“ als der normale Zuschauer. Ausprobieren kostet nichts. Die kostenlose App kannst du hier im Play Store herunterladen. Und hier gibt es weitere Infos zum Film.

So präsentiert sich die App "App - Der Film" (Screenshots Androidmag.de)

So präsentiert sich die App „App – Der Film“ (Screenshots Androidmag.de)

Quelle: ZDF

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen