HTC und Nokia schließen Lizenzabkommen und beenden Patentstreit

Daniel Kuhn 10. Februar 2014 0 Kommentar(e)

Nach der Welle der Patentstreitigkeiten der letzten Jahre scheint nun eine Phase des Friedens einzubrechen. Auch HTC und Nokia beenden die Streitigkeiten und schließen ein Lizenzabkommen.

nokia-logo-htc

Nicht nur Apple und Samsung führen seit langer Zeit einen erbitterten Streit vor Gericht über den die angebliche Verletzung gegenseitiger Patente, auch HTC und Nokia sind langjährige Gegner. Zuletzt hatte Nokia eine einstweilige Verfügung gegen das HTC One im vergangenen April errungen, seitdem gab es nicht mehr viel Neues von der Auseinandersetzung zu hören. Das heißt allerdings nicht, dass die beiden Parteien nicht an einer Einigung in der Streitfrage gearbeitet haben.

Heute konnten beide Unternehmen nun verkünden, dass man zu einem Ergebnis gekommen ist und ein Lizenzabkommen geschlossen hat. Dieses Abkommen gewährt HTC Zugriff auf den gesamten Patentfuhrpark von Nokia. Im Gegenzug legt HTC die eigenen LTE-Patente auf den Tisch. Die genauen Details zu dem Deal sind zwar vertraulich, es ist allerdings davon auszugehen, dass HTC auch einen nicht gerade geringen Geldbetrag nach Finnland überweisen muss, da Nokias Patentportfolio deutlich größer ist, als die Sammlung, die das taiwanische Unternehmen im Gegenzug anzubieten hat.

Mit einem ähnlichen Lizenzabkommen hatte HTC bereits vor 14 Monaten die Streitigkeiten mit Apple beilegen können. Auch im Zuge dieses Deals ist eine nicht näher genannte Summe involviert, die für jedes verkaufte Gerät von Taiwan nach Cupertino überwiesen wird. Neben Apple und Nokia hat HTC auch mit Microsoft ein Lizenzabkommen geschlossen – es scheinen also alle Unternehmen an HTC-Smartphones Geld zu verdienen, außer eben HTC.

Mit diesem Deal wird endlich ein weiterer großer Patentstreit beendet, und es scheint sich eine große Friedensphase in der Technikbranche anzubahnen. Kürzlich hatte Google erst mit Samsung und Cisco Abkommen zur gegenseitigen Nutzung der Patente abgeschlossen. Unter den derzeitigen Bedingungen wäre solch ein Deal für HTC sicher auch sehr reizvoll – wenn er für die Auseinandersetzung mit Nokia leider zu spät kommt.

Quelle: HTCSource (via Android and Me)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen