Facebook führt Marktforschungs-App Viewpoints ein

27. November 2019 Kommentare deaktiviert für Facebook führt Marktforschungs-App Viewpoints ein Kommentar(e)

Facebook will wieder einmal an unsere Daten kommen, aber dieses Mal hochoffiziell und nur mit unserem Einverständnis. Eine neue App soll dies ermöglichen.

Die App heißt Viewpoints und soll uns für die Teilnahme an Umfragen, Aufgaben und Recherchen belohnen. Facebook dazu im Blogpost: „Wir glauben, dass der beste Weg, Produkte besser zu machen, darin besteht, Erkenntnisse direkt von Menschen zu erhalten, die sie nutzen. Wir werden diese Erkenntnisse nutzen, um Produkte wie Facebook, Instagram, WhatsApp, Portal und Oculus zu verbessern und der breiten Öffentlichkeit zugutekommen lassen.“

Viewpoints

Alles transparent

Der Nutzer richtet ein Viewpoints-Konto ein und wird daraufhin zur Teilnahme an diversen Programmen eingeladen. Vor jedem Programm wird genau erklärt, welche Informationen gesammelt werden, wie sie verwendet werden und wie viele Punkte der Nutzer für das Sammeln der Daten erhält. Hat man eine bestimmte Anzahl an Punkten erreicht, wird über ein PayPal-Konto Geld ausgeschüttet.

Untersuchung über das Wohlbefinden

Gestartet wird mit einer Umfrage, die die Auswirkungen von Social Media wie Facebook auf das Wohlbefinden der Menschen beleuchten soll. Die Ergebnisse der Umfrage möchte Facebook verwenden, um die negativen Auswirkungen von Social Media zu minimieren.

Datenschutz ist natürlich wichtig

Facebook beteuert übrigens, dass die Daten der Nutzer aus dieser App nicht an Dritte verkauft werden. Die App steht derzeit allen Personen ab 18 Jahren zunächst in den USA offen. Bis wir mitmachen können wird es noch ein wenig dauern.

Hier geht es zur App:

Facebook Viewpoints
Facebook Viewpoints
Entwickler:
Facebook
Preis:
Wird angekündigt

Quelle: Facebook

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen