HTC One X bekommt – eventuell – doch Android 4.4

Tam Hanna 15. Februar 2014 4 Kommentar(e)

Das One X beeindruckte im Rahmen seiner Vorstellung durch eine adaptive Blitztechnologie. Leider sollte das ehemalige High-End-Gerät laut HTC kein Update auf Android 4.4 bekommen, da NVidia die Unterstützung des Prozessors eingestellt hätte.

Das war – zumindest bisher – die offizielle Argumentationslinie von HTC. NVidia äußerte sich zu der Sache nicht: es ist durchaus vorstellbar, dass der GPU- und CPU-Hersteller einen seiner wichtigsten Licensees von einer noch engeren Zusammenarbeit mit QualComm abbringen wollte und lieber den Sündenbock spielte.

Das HTC One X bekommt vielleicht doch ein Update auf Android 4.4

Das HTC One X bekommt vielleicht doch ein Update auf Android 4.4

Andererseits ist es auch denkbar, dass man bei NVidia den Aufwand für das Anbieten eines neuen Treibersatzes scheute und HTC so im Regen stehen ließ – der Tegra 3 war nicht besonders erfolgreich.

Im Rahmen einer auf Reddit stattfindenden Diskussion zwischen HTC und nordamerikanischen Benutzern erwähnten die Taiwaner, dass Sie die Situation abermals analysieren würden. Noch ist nicht klar, ob das zu einem Update führen wird – da der diensthabende Manager mehrfach betonte, dass sich HTC seines schlechten Track Records in Sachen Upgrades wohl bewusst sei, ist die Situation durchaus vielversprechend.

Wirtschaftliche Erwägungen dürften bei diesem Versuch der Image-Verbesserung eine untergeordnete Rolle spielen. Eine der Ankündigungen befasste sich mit dem unter Windows 8 laufenden HTC Windows Phone 8x. Dabei handelt es sich um ein Gerät, das selbst im kleinen Windows Phone-Markt nur wenig Beachtung fand.

Denkt ihr, dass das One X nun doch noch ein Update bekommen wird? Wird das Update rechtzeitig erscheinen, um am Markt noch von Bedeutung zu sein? Oder handelt es sich hier um eine reine Marketingmaßnahme seitens HTCs?

Eure Meinung interessiert uns – bitte hinterlasst einen Kommentar…

Quelle: NDTV

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen