LTE-Modell des neuen Nexus 7 unterstützt Frequenzen der deutschen Netzanbieter

Redaktion 25. Juli 2013 5 Kommentar(e)

Google bringt sein neues Nexus 7-Tablet auch in einer Variante mit dem Mobilfunkstandard der 4. Generation LTE heraus. Das LTE-Modul des neuen Tablets unterstützt dabei die in Deutschland genutzten Frequenzen von 800, 1800 und 2600 Megaherz.

n7_1

In den Mobilfunknetzen der Telekom, von Vodafone und O2 lässt sich das neue Nexus 7 mit LTE betreiben. Die europäische Version des Nexus 7 unterstützt die LTE-Frequenzbänder 1, 2, 3, 4, 5, 7 und 20. Damit ist das Tablet für die meisten LTE Frequenzen brauchbar, denn der in Deutschland übliche Frenquenzbereich von 800, 1800 und 2600 MHz wird vollständig abgedeckt. Neben dem neuen Mobilfunkstandard LTE werden auch die Datenstandards HSPA+, UMTS und GPRS unterstützt.

Weitere Schnittstellen zur Kommunikation mit der Außenwelt sind USB, Bluetooth in der Version 4.0, NFC und WLAN. Das WLAN-Modul ist mit dem n Standard kompatibel und sendet und Empfängt sowohl im 2,4 als auch im 5 Ghz Bereich.

Weitere Informationen zum neuen Nexus 7 Tablet haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Quelle: Areamobile

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen