Virtual Reality – Die Technologie von morgen

8. Januar 2020 Kommentare deaktiviert für Virtual Reality – Die Technologie von morgen Kommentar(e)

Durch Virtual Reality kann man in eine computer-simulierte Welt eintauchen und sich mitten in einem bestimmten Szenario befinden. Man setzt eine Cyber Brille auf und kann sich in einer virtuellen Welt frei umsehen oder sogar bewegen. Durch weiteres Equipment, wie zum Beispiel einen Joystick, kann man eine halb-reale oder komplett auf Fantasie beruhende Welt erkunden und mit Charakteren oder Gegenständen interagieren.

Virtual Reality ist keine neue Erfindung und diese Technologie gibt es nicht erst seit gestern. Die ersten Projekte starteten bereits 1950. Als Endkonsument konnte man schon vor über 30 Jahren in eine virtuelle Welt eintauchen. Rund um 1990 gab es erste Virtual Reality Erscheinungen, die für die breite Masse zugänglich waren. Dieser Trend ist an vielen Menschen einfach vorbeigegangen, ohne wirklich bemerkt zu werden. Genauso, wie es oft bei neuen technischen Erfindungen der Fall ist, waren die Preise für das Equipment zu hoch und die technischen Möglichkeiten begrenzt.

Große Unternehmen, die zukunftsorientiert handeln, investieren bereits seit Langem in die Entwicklung von Virtual Reality. Besonders im eGaming wird viel Aufmerksamkeit dieser neuen Technik geschenkt. Nicht nur Computerspiele werden nach und nach angepasst. Online Glücksspiele kann man bereits jetzt mit einer Cyber Brille genießen und sich dadurch in Online Casinos frei bewegen. Bis diese Technik endgültig den Durchbruch geschafft hat, kann man Online Spielautomaten mit Freispielen im Webbrowser spielen.

Virtual Reality

Bildquelle: shutterstock.com

Probleme von Virtual Reality

Die Probleme von Virtual Reality waren bislang immer die Grenzen der technischen Möglichkeiten und zu hohe Preise. So, wie bei allen Techniken, die neu auf dem Markt erscheinen, waren die Preise bislang ein wenig überhöht. Zudem benötigt eine sehr detailreiche virtuelle Welt sehr viel Speicherplatz und eine hohe Rechenleistung des Computers. Um ein solches Programm zu schreiben, benötigt es ein großes Team von Spezialisten und sehr viel Zeit. Das hängt für die Entwickler mit hohen Investitionen zusammen. Wenn man unter Betracht zieht, dass heute viele Games und Filme per Stream aus dem Internet gezogen werden, dann ist eine Breitbandverbindung für Datenpakete dieser Größenordnung unerlässlich. Langsam nähern sich die technischen Standards den Anforderungen von Virtual Reality und es steht dieser Technik in der Zukunft nichts mehr im Weg.

Um diese Technik genießen zu können, muss zusätzliches Equipment angeschafft werden. Bei einer mehrköpfigen Familie würde das zu sehr hohen Ausgaben führen. Wenn man zum Beispiel mit mehreren Leuten zusammen einen Film schauen möchte, dann reicht ein Fernseher aus. Würde man einen Virtual Reality Film mit der ganzen Familie schauen wollen, dann bräuchte jedes Mitglied eine eigene Cyber Brille.

Virtual Reality – Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete von Virtual Reality sind bislang recht klein. Jedoch findet diese Technik bereits mehr Anwendung, als man es sich im ersten Moment vorstellen könnte. Derzeit kostet eine Cyber Brille mehrere Hundert Euro und es gibt verhältnismäßig wenig Software. Vorwiegend findet man Video Spiele. Zum Beispiel gibt es einige Cyber Brillen für die Playstation. Damit kann man sich sehr realitätsnah in dem Game bewegen und dadurch eine ordentliche Ladung Adrenalin abgreifen. Jedoch gibt es neben dem eGaming viele weitere Einsatzgebiete. Es gibt einige Lehr- und Entdeckungsvideos, die auf dieser Technik basieren. Zum Beispiel verwendet das Militär solche Simulationen bereits seit einiger Zeit, um ihre Soldaten auf den Ernstfall vorzubereiten. Auch in den Bereichen Wellness und Gesundheit wird Virtual Reality eingesetzt. Dadurch kann eine entspannende Atmosphäre erschaffen werden, die den Nutzer geistig und damit auch auf körperlicher Ebene richtig abschalten lässt.

Verfügbares Equipment für Virtual Reality

Derzeit gibt es vorwiegend die zuvor erwähnten Cyber Brillen auf dem Markt. Eine gute Cyber Brille ist mit vielen Sensoren ausgestattet und kann die Kopfbewegungen des Nutzers wahrnehmen. Viele Cyber Brillen werden bereits mit Bedienelementen, die man als Joystick oder als Handschuhe bezeichnen könnte, angeliefert. Zusätzlich gibt es bereits Cyber Schuhe, mit denen man sich in einer digitalen Welt bewegen kann. Ebenfalls gibt es Westen oder ganze Anzüge, die durch Sensoren fast jede einzelne Körperbewegung wahrnehmen können. In einigen Städten kann man Virtual Reality Kinos oder VR-Rooms finden. Ein VR-Room ist extra dafür ausgelegt, dass man sich dort sicher bewegen kann, während man eine andere Welt erkundet oder ein interaktives Game spielt.

Virtual Reality – Wie sieht die Zukunft aus?

Virtual Reality ist eine Technik, die mit sehr großer Sicherheit früher oder später den Markt übernehmen wird. Ganz egal in welchem Gebiet VR zum Einsatz kommt, die Eindrücke und die Wirkung können sehr stark sein. Die NASA und das Militär nutzen VR bereits seit mehreren Jahrzehnten. Möglicherweise kann VR in der Zukunft auch in anderen Bereichen der Weiterbildung, wie zum Beispiel in gewöhnlichen Schulen eine große Rolle spielen. Selbstverständlich wird der Markt der Unterhaltung durch diese Technologien auf ein ganz anderes Level gebracht. In der Gesundheit oder im Gebiet von Wellness kann VR zum Beispiel in Verbindung mit einem Massagesessel für Therapiezwecke verwendet werden. Die Möglichkeiten von VR sind nahezu unerschöpfbar und die einzigen Grenzen dieser Technologie könnten sich auf die Fähigkeiten und Fantasie der Entwickler belaufen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen