Beeinflussbare Träume dank intelligenter Schlafmaske

Michael Derbort 1. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Klingt wie aus einem Science-Fiction-Film, ist aber Realität und demnächst käuflich zu erwerben: Eine intelligente Schlafmaske die das sogenannte luzide Träumen ermöglicht. Was das genau ist und wofür die veranschlagten knapp 300 Dollar zu berappen wären, erklären wir hier.

(PRNewsFoto/Inteliclinic)

(PRNewsFoto/Inteliclinic)

Das Wunder der Traumbeeinflussung

Unter „luzidem Träumen“ verstehen wir Klarträume, also Träume, die uns auch noch nach dem Erwachen in Erinnerung bleiben. Jeder Mensch ist theoretisch dazu in der Lage und der Clou dabei ist, dass so die Träume auch willentlich beeinflusst werden können. Mit Hilfe von äußeren Einflüssen, wie etwa Lichtreflexen lässt sich dieser Zustand erzeugen.

Genau mit diesem Trick arbeitet die intelligente Schlafbrille von Neuroon, die sich Forschungsergebnisse zunutze macht, die bereits seit 1975 veröffentlicht sind. So schrecklich neu ist dieses Prinzip also nicht mehr.

Die Brille erfasst die Augenbewegungen während eine REM-Phase (also wenn wir im Tiefschlaf sind) und dann legt die mitgelieferte App los. Durch verschiedene Reize wird der Schläfer gezielt dahin bewegt, seine Träume bewusst wahrzunehmen. Und damit lassen sich diese Träume auch nach eigenen „Regieanweisungen“ beeinflussen.

Erhältlich ist die Brille ab August, der Verkaufspreis beträgt nach dem aktuellen Stand 299 US-Dollar, wer mag, kann dieses kleine Technikwunder bereits jetzt vorbestellen.

Quelle: neuroon.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen