Unglaublich: Wir nutzen das Smartphone fast 100 Mal pro Tag. Wie viele Display-Berührungen sind das täglich?

3. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Eine aktuelle Studie aus den USA bringt überraschende Zahlen zutage, was die Nutzung unseres liebsten Begleiters betrifft.

Dass wir das Smartphone durchschnittlich 76 Mal pro Tag einschalten, wird Power-User wenig überraschen, die schaffen nämlich 132 Nutzungen. Die auch Heavy-User genannten Vieltelefonierer machen allerdings nur 10 Prozent aus. Wobei: Vieltelefonierer trifft es natürlich nicht exakt: Neuerdings telefonieren wir ja kaum noch, vielmehr werfen wir Apps wie Facebook oder WhatsApp an und nutzen diese für unser Mitteilungsbedürfnis.

Unglaubliche Zahlen (Foto: dscout)

Unglaubliche Zahlen (Foto: dscout)

Tausende von Tipps

Überraschend ist jedoch die Zahl der Fingertipps und –swipes, die wir pro Tag produzieren. Man könnte ja annehmen, dass wir pro Nutzung vielleicht fünf Mal auf das Display tippen, unter Umständen zehn Mal, oder mögen es auch 15 Berührungen sein. Damit kämen wir auf rund 1.000 Touches pro Tag. Doch weit gefehlt, alleine der durchschnittliche User schafft 2.617 Display-Berührungen, der Heavy-User gar 5.427 – pro Tag wohlgemerkt.

Interessant ist die zeitliche Verteilung der Fingertipps im Laufe eines Tages. Um 7 Uhr schnellen die Touches nach oben. Um 12 Uhr wird eine weitere Spitze gebildet und von 16 bis 19 Uhr bleiben sie kontinuierlich auf dem Höchststand, bevor sie wieder abfallen und von 3 Uhr nachts bis 5 Uhr in der Früh den Tiefststand erreichen.

Wann schlafen wir eigentlich? (Foto: dscout)

Wann schlafen wir eigentlich? (Foto: dscout)

Und welche Apps?

Auch interessant: Die Apps von Facebook und Google vereinen 43 Prozent aller Berührungen auf sich, also die Facebook-App, WhatsApp, der Facebook Messenger, Instagram, Chrome, Google, Gmail und Youtube.

Und welche Kategorien?

Und was die Kategorien betrifft, da sind die Spiele vorne, gefolgt von den Shoppings-Apps und den Gesundheits- bzw. Fitness-Apps. In den USA wohlgemerkt … Dort haben die Menschen ein anderes Gesundheitsbewusstsein als in Europa.

Quelle: Dscout.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil