Womit wir uns morgen fortbewegen: E-Bikes, Elektro-Skateboards, Kickboards…

14. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Auf der Los Angeles Auto Show 2016 (18. bis 27. 11) gibt es neuerdings einen eigenen Ausstellungsbereich für Smart Mobility: GO. Hier werden die aktuellsten Geräte und Anwendungen für die intelligente Mobilität gezeigt.

Hier sehen wir also alles was es an Innovationen im Bereich der Mobilität gibt, das muss nicht zwingend mit Autos zu tun haben. Man lernt hier die neuesten Innovationen kennen, die dazu beitragen, Menschen von A nach B zu bringen.

Und wir machen heute schon mal einen Ausblick auf diese Innovationen bzw. Aussteller:

ARCIMOTO

Arcimoto ist ein alternativer Autohersteller, der mit einem zweisitzigen Elektrogefährt für den urbanen Alltag die Entwicklung hin zu einem nachhaltigen Verkehrssystem vorantreibt.

1_arcimoto_016-1024x615

Honda-UNI-CUB

Der UNI-CUB von Honda ist ein hockerähnliches Fahrzeug mit Elektroantrieb, der fahrende Bürostuhl gewissermaßen. Gesteuert wird der fahrbare Hocker mittels Gewichtsverlagerung.

2_UNI-CUB_img_03_01

Inboard-Electric Skateboards

Die Elektro-Skateboards von Inboard haben ihren Motor in den Rollen. Der elektrische Antrieb erleichtert dem Fahrer das Aufwärtsfahren und ermöglicht ein deutlich kontrollierteres Fahren als ohne.

3_INBOARD1490

Juicer Bikes

Juicer Bikes sind individuell angefertigte Elektro-Motorräder aus langlebigen, erneuerbaren Metallen, bei denen die Technik sichtbar ist. Dabei kann der Käufer zwischen Kupfer, Aluminium, Stahl und korrosionsbeständigen Materialien wählen.

4_JUICER_3kw

Micro Kickboard

Micro Kickboard (USA) bzw. in der Schweiz Micro-Mobility stellt die ausgereiftesten Kickboards sowie weitere innovative Produkte für die urbane Mobilität her. Mit dem emicro hat man den ersten elektrischen Micro Scooter entwickelt, der mit Bewegungssteuerung funktioniert. Bei jedem Anschubsen des Scooters, startet der Motor und gibt Ihnen zusätzliche Geschwindigkeit, mit einem Maximum von 20 km/h.

5_Screenshot-2016-07-14-10.32.54

uBox

uBox ist ein Konzeptfahrzeug für den Stadtverkehr. Es ist die mittlerweile sechste Studie in der „Deep Orange“-Serie, die aus der Zusammenarbeit zwischen Studenten diverser Universitäten in den USA entstanden ist.

6_UBOX_DO6-4-plugged-in

URB-E

Der URB-E ist ein faltbarerer Elektro-Roller, der aus Kohlefaser und Flugzeugaluminium gebaut wird – handmade. Das elektrisch betriebene Fahrzeug wurde von einem ehemaligen Porsche-Ingenieur entworfen.

7_urb-e-black-label-side-Kopie

WHILL

Mit neuartigen Rollstühlen wird hier darauf abgezielt, festgefahrene Einstellungen zur individuellen Mobilität zu verändern. Das WHILL Modell A kommt mit Vierrad-Antrieb und der Fähigkeit zur Überwindung von bis zu 7 cm hohen Barrieren.

8_WHILL_designed-main

Mehr Infos zur GO findest du hier bzw. hier.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil