MAX: das Smartphone mit doppeltem Android

7. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Coolpad beschert uns mit MAX ein LTE Smartphone mit DualSIM. Okay, das ist nicht aufregend genug, um dar├╝ber zu berichten. Aber das Handy ist ein wahrer Verdoppelungsk├╝nstler. Es kommt auch mit zwei Android-Partitionen.

Das Coolpad Max kommt mit 2 mal Android (Foto: Coolpad)

Das Coolpad Max kommt mit 2 mal Android (Foto: Coolpad)

Damit l├Ąsst sich ein ├Âffentlicher Bereich einrichten mit allen Smartphone-typischen Funktionalit├Ąten, aber auch ein gesicherter Bereich (Private Space), ├╝ber den wir sensible Aktionen durchf├╝hren, etwa mobile Bezahll├Âsungen, Finanzanwendungen oder einfach nur sichere Telefonate und Nachrichten. Die im ÔÇ×Private SpaceÔÇť genutzten Anwendungen sind f├╝r Dritte nicht sichtbar.

Genaugenommen sind es zwei parallel laufende Android Betriebssysteme, die hier installiert sind ÔÇô ┬ámit jeweils eigener Partition auf dem Flash-Speicher. Ideal, um die Anwendungen der mobilen Businesswelt von jenen der privaten Welt zu trennen.

Praktisch: In Kombination mit der DualSIM-Option lassen sich auch beispielsweise zwei WhatsApp, Facebook oder Twitter Accounts auf einem Ger├Ąt nutzen.

Gen├╝gend Power

Angetrieben wird das Coolpad Max von dem OctaCore-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz, Adreno 405 GPU und Zugriff auf 4 GB RAM. Der interne Speicher von 64 GB ist relativ gro├č, kann aber per microSD-Karte um weitere 32 GB ausgebaut werden, vorausgesetzt man verzichtet auf die zweite SIM-Karte. Fotografiert wird vorne mit einer 5 MP-Kamera und hinten mit einer 13-Megapixel- Knipse. Mit dabei sind au├čerdem LTE, WLAN b/g/n sowie ein Fingerabdrucksensor.

Schneller Akku

Der 2.800 mAh-Akku mit Quick-Charge-3.0-Unterst├╝tzung erm├Âglicht nach 5 Minuten Laden schon wieder zwei Stunden Einsatzbereitschaft.

Android M ist allerdings noch nicht dabei, vorerst muss man mit der Version 5.1 Vorlieb nehmen.

Das Coolpad MAX ist f├╝r 349,- EUR bei www.deinhandy.de erh├Ąltlich.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil