PATH Breath + Fat Band nutzt Atem zur Fitnessbestimmung

Samuel Grösch 7. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für PATH Breath + Fat Band nutzt Atem zur Fitnessbestimmung Kommentar(e)
Bildquelle: PATH Design

Bildquelle: PATH Design

Kalorien werden über den Mund aufgenommen, wieso sollte man nicht auch über den Mund die Fitness bestimmen können? Das dachte sich wohl ein StartUp namens PATH Design und entwickelte mit dem Breath + Fat Band einen neuartigen Fitnesstracker, den es nun auf Kickstarter zu begutachten gibt. (https://www.kickstarter.com/projects/978573555/path-breath-fat-band-measures-fat-burn-from-your-b/description)

Um zu Funktionieren muss das Gerät nicht wie die Konkurrenz ausschließlich am Arm aufliegen. Denn in das Mundstück wird einfach Atemluft hineingeblasen, wodurch der sogenannte RER-Wert bestimmt wird. Dieser setzt sich aus den Werten der CO2 Konzentration und O2 Konzentration zusammen und gibt Aufschluss über den Fitnessstand. Zusätzlich zu dem Mundstück gibt es ein ganz klassisches Armband mit Pulssensor das die Aktivität misst und die Daten sowie die Auswertung des Mundstücks an ein Smartphone sendet. Die dort installierte App erlaubt dann eine intensive und dem StartUp zufolge besonders intensive und genaue Analyse.

Mit der Zeit soll das Mundstück sogar Veränderungen bei den Werten des Nutzern so erkennen , dass Empfehlungen zu Workout etc. daran angepasst werden können. Die Kickstarter-Kampagne ist bereits zu Stande gekommen, Early Bird-Modelle sind für $249 erhältlich.

Quelle: digitaltrends

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
prof_sg

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist freier Journalist und Fotograf. Als Medienmacher interessiert er sich für Technik und die Netzwelt.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen