Diese Begriffe wurden 2016 via Google am häufigsten gesucht

2. Januar 2017 Kommentare deaktiviert für Diese Begriffe wurden 2016 via Google am häufigsten gesucht Kommentar(e)

Pünktlich zum Jahresende erfahren wir regelmäßig, was im abgelaufenen Jahr angesagt war. Google wertet dann nämlich seine Searches aus.

Der weltweit am häufigsten gesuchte begriff war Pokémon Go – und dies obwohl der Begriff zum ersten Mal im Juni auftauchte. Dann gab es zwei Spitzen und eine Abflachung, dennoch reichte es für Platz 1. Der zweite Platz wird vom Begriff „iPhone 7“ belegt, gefolgt vom offenbar allseits beliebten „Donald Trump“ und den beiden begriffen „Prince“, „Powerball“, „David Bowie“ und „Deadpool“.

Bei den globalen News-Headlines lag die US-Wahl ganz vorne, gefolgt von den Olympics und dem Brexit. Und die gesuchten Promis waren 2016 Donald Trump, Hillary Clinton, Michael Phelps, Melania Trump und Simone Biles. Komisch, die sind alle aus den USA.

Das waren die weltweit gesuchten Themen 2016 (Quelle: Google)

Das waren die weltweit gesuchten Themen 2016 (Quelle: Google)

Deutsche Suchbegriffe

Ganz anders sieht es aus, wenn wir die Searches und News auf Deutschland einschränken. Die Suchbegriffe 2016 waren: EM 2016 gefolgt von Pokemon Go und iPhone 7 sowie Brexit und Olympia. Okay ganz anders sind die Suchbegriffe nicht, aber die Promis auf jeden Fall. Jedenfalls die nationalen: Nico Rosberg, Sarah Lombardi, Helena Fürst, Vanessa Mai und Jan Böhmermann sind die Top 5-Promis. Bei den Promis international finden wir ganz vorne Donald Trump, gefolgt von seiner Frau Melania Trump, Terence Hill, Brigitte Nielsen und Antoine Griezmann.

Interessant auch die Fragen, die mit „was“ begannen:

  1. Was hat Böhmermann gegen Erdogan gesagt?
  2. Was ist ein Putsch?
  3. Was ist Pokemon Go?
  4. Was ist Brexit?
  5. Was ist Ceta

Und die mit „warum“:

  1. Warum ist Prince gestorben?
  2. Warum haben Katzen Angst vor Gurken?
  3. Warum ist Italien Gruppensieger?
  4. Warum Hamsterkäufe?
  5. Warum Brexit?

Schließlich die Fragen, die mit „wie“ begannen:

  1. Wie funktioniert Pokemon Go?
  2. Wie hat Deutschland gegen Polen gespielt?
  3. Wie lange dauert ein Handballspiel?
  4. Wie alt ist Donald Trump?
  5. Wie wird der Sommer 2016?

Aufreger

Interessant auch die Aufreger & Skandale. Platz 1 für Ceta, Platz 2 für „Wahlkarte beantragen“ gefolgt von „Lapo Elkann“ sowie „Jan Böhmermann“ und „Panama Papers“. Allerdings beschränken sich die auf Österreich. In Deutschland hat Google keine Aufreger gelistet. Die Deutschen dürften wohl ein unaufgeregtes Volk sein.

Hier noch das Google Video dazu:

Quelle: Google Trends

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen