HTC liefert KitKat-Update für Google Play-Edition des One an Google aus

Tam Hanna 16. November 2013 0 Kommentar(e)

Android steht aufgrund der vergleichsweise langsamen Updatepolitik immer wieder in der Kritik der Fachpresse. Bei den als Google Play-Editions bezeichneten Geräten verspricht Google, die Hersteller in Sachen Betriebssystemupdates „an die Leine“ zu nehmen.

Das geschieht – neben diversen vertragsrechtlichen Besonderheiten – auch durch das Entfernen der herstellereigenen Zugaben und GUI-Skins. Die Portierung dieses Progrämmchen nimmt erfahrungsgemäß viel Zeit in Anspruch, die aus Sicht von Google anderswo besser investiert wäre.

Samsung Galaxy S4 und HTC One sind beide als Google Edition verfügbar - der wichtigste Unterschied ist das Fehlen der GUI der Hersteller...

Samsung Galaxy S4 und HTC One sind beide als Google Edition verfügbar – der wichtigste Unterschied ist das Fehlen der GUI der Hersteller…

Trotzdem ist Google hier – anders als bei den komplett unter Eigenriege entwickelten Geräten – zumindest bis zu einem gewissen Grad auf den Goodwill des Herstellers angewiesen. HTC versprach nach der Ankündigung von KitKat, dass das Upgrade binnen fünfzehn Tagen fertig sei.

Ein in HTC’s amerikanischem Twitter-Konto aufgeschienener Tweet bestätigt dieses Versprechen. Übersetzt lautet sein Inhalt folgendermaßen:
Gute Nachrichten! Wir haben den Code des KitKat-Updates für die Google Play Edition des HTC One an Google ausgegeben. Google entscheidet nun alleine, wann das Update über den Play Store ausgeliefert wird…

Es wäre – taktisch gesehen – höchst unklug von Google, sich bei der Auslieferung des Betriebssystems unnötig Zeit zu lassen. Theoretisch könnte das Update schon Montag oder Dienstag im Play Store stehen – Informationen übwer die besten versteckten Funktionen von Android 4.4 findet ihr unter Anderem hier.

Völlig unklar ist indes, wann das „offizielle“ HTC One ein Update bekommt. Die amerikanische Abteilung des Traditionsherstellers versprach, dass das Update binnen 90 Tagen angeboten wird. Da HTC sein Versprechen in Sachen Play Store-Version voll und ganz eingehalten hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass die auf HTC Sense basierende Version spätestens Mitte Februar aktualisiert wird.

Wichtig ist, dass sich diese Aussage nur auf die „normale“, also die im Handel frei erhältliche Version bezog. Netzbetreiber dürfen Updates von ihren „gebrandeten“ Geräten mehr oder weniger nach Belieben verzögern, wenn ihre eigenen Erweiterungen mit dem neuen System nicht funktionieren – dieses Problem sorgte schon zu Zeiten von PalmOS für die eine oder andere Lustigkeit…

Freut ihr euch auf das Update? Oder seit ihr mit der momentanen Betriebssystemversion eures HTC One zufrieden? Hinterlasst uns doch ein Kommentar – wir freuen uns über jede Rückmeldung!

Quelle: AndroidPolice

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen