Google macht die hauseigene Rechner-App f├╝r alle frei zug├Ąnglich und bringt Android Wear-Support

31. M├Ąrz 2016 0 Kommentar(e)

Google hat in letzter Zeit immer wieder mal den Android-Quell-Code entschlackt und Module daraus in den Play Store gestellt. Nun ist der Taschenrechner dran.

So durfte sich die Allgemeinheit bereits in den letzten Monaten ├╝ber die Uhren-App, die Kalender-App, die Kamera-App, den Dialer und die Kontakte App freuen. Der Unterschied zur Rechner-App. Diese d├╝rfte mit einer Vielzahl von Ger├Ąten kompatibel sein. Allerdings auch nicht mit allen.

Nicht nur 1×1

Beim Rechnen bist du ├╝brigens nicht auf das Einmaleins bzw. auf die Grundrechenarten beschr├Ąnkt. Auch trigonometrische Funktionen wie Sinus, Cosinus und Tangens sowie Pi und Logarithmus sind mit von der Partie.

rechner1

Auch trigonometrischen Funktionen lassen sich mit dem Google-Rechner berechnen

Rechnen auch am Handgelenk

Das Update auf Android 6 brachte zus├Ątzlich die Unterst├╝tzung f├╝r Android-Wear. Ab sofort kannst du also auch auf deiner Uhr rechnen.

Und nun k├Ânnen wir auch auf dem Handgelenk rechnen.

Und nun k├Ânnen wir auch auf dem Handgelenk rechnen.

Die App kannst du kostenlos aus dem Play Store beziehen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil