Paranoid oder einfach nur informiert? Mark Zuckerberg überklebt Webcam und Mikrofon

Michael Derbort 23. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Manchmal sind es die kleinen News am Rande, die aufhorchen lassen: Vermutlich war es eher ein Versehen, als sich Zuckerberg mit einem überdimensionalen Instagram-Eintrag ablichten ließ, dabei im Hintergrund sein Laptop sichtbar ist und offenbart, dass Sensoren wie Webcam und Mikrofon ein säuberlich überklebt sind.

Foto: Facebook

Foto: Facebook

Die heimliche Gefahr

Webcams erfreuen sich stetiger Beliebtheit, allerdings nicht nur bei den Anwendern selbst, sondern auch bei Hackern. Mit relativ wenig Aufwand lassen sich so Betriebsgeheimnisse oder pikante Details aus dem Privatleben der Nutzer absaugen und in einer Weise nutzen, die eigentlich nicht in deren Sinne ist. Vor noch gar nicht so langer Zeit haben wir über ein Pärchen aus England berichtet, das sich unversehens auf einschlägigen Pornoseiten wiedergefunden hatte, nachdem es einem Hacker gelungen war, die Webcam ihres Smart-TV zu knacken.

So können wir Zuckerberg vielleicht ein wenig Paranoia bescheinigen, viel eher aber ein sehr gesundes Maß an Vorsicht.

Quelle: The Guardian

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen