Pokémon GO: Bald auch hierzulande Partnerschaft mit McDonalds?

20. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Fangen wir bald Pokémon beim abendlichen Snack? Schon bald könnten zumindest McDonalds-Filialen in der ganzen Welt mit Nintendo kooperieren. Dann könnte man bei Hamburger und Co. nach seltenen Monstern Ausschau halten, den PokéStop ausräumen und sich mit anderen Fans treffen.

Auch interessant:¬†Prisma: Die Hype-App ist seit heute f√ľr Android verf√ľgbar

Pokemon-Go-Code-1024x577Ein Teil des Codes der App verr√§t, dass das zumindest so geplant ist: „Sponsor“, „McDonalds“, „Pokemon Store“; drei Schlagw√∂rter, die im Code zu finden sind. Das legt nat√ľrlich die Vermutung nahe, dass Nintendo und Niantic mit der Fast Food-Kette kooperieren wollen. Das es generell angedacht ist, Partnerschaften mit Handelsketten, Restaurants etc. einzugehen, ist bereits seit einiger Zeit bekannt. Schon jetzt versucht der eine oder andere Einzelh√§ndler, Pok√©mon-Fans mit speziellen Angeboten in seinen Laden zu locken. Auch die Installation von Lockmodulen ist mittlerweile ein weit verbreitetes Mittel, um Kunden in das Gesch√§ft zu locken.

In Japan ist es bereits so weit: 3000 McDonalds-Restaurants wurden dort in Arenen verwandelt. Auch andere Gesch√§fte, die strategisch g√ľnstig liegen, freuen sich in Japan und den USA um deutlich steigende Ums√§tze. Da ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis auch hierzulande die ersten Partnerschaften starten. Bleibt zu hoffen, dass Nintendo es mit der Monetisierung nicht √ľbertreibt.

Quelle: GamesRadar [via mein-mmo, GIGA]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f√ľr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil