Prisma: Die Hype-App ist seit heute f├╝r Android verf├╝gbar

20. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Die App-News der letzten Tage drehten sich entweder um Pok├ęmon Go oder um Prisma. Heute d├╝rfen wir vermelden, dass Prisma als Beta nun auch f├╝r Android zum Download bereitsteht.

Seit gestern gibt es f├╝r die Beta-Version eine Einladungsseite. Wer sich anmeldet, bekommt die Neuigkeit ├╝ber den Android-Launch taufrisch serviert. Nun ist jedoch bereits die erste APK-Datei aufgetaucht, vermeldet Gizmo Times.

Prisma verwandelt unsere Fotos in Kunstwerke (Foto: prisma-ai.com)

Prisma verwandelt unsere Fotos in Kunstwerke (Foto: prisma-ai.com)

Wieso ist dies App so trendy?

Wieso entstand der Prisma-Hype ├╝berhaupt? Nun, die App gibt es bereits seit einiger Zeit f├╝r iOS und dort liegt sie in der Kategorie ÔÇ×FotosÔÇť ┬áim Moment ├╝berall auf Platz 1ÔÇô zumindest seit rund 10 Tagen, sowohl in Deutschland als auch in ├ľsterreich. ┬áAber auch kategorien├╝bergreifend liegt sie sehr weit vorne, in Deutschland mit gestrigem Tag auf Platz 3, in ├ľsterreich ebenfalls, in der Schweiz auf Platz 11 und in den USA auf dem 10. Platz der App-Rangliste.

Was ist Primsa?

Wir k├Ânnen mithilfe dieser App unsere Fotos zu Kunstwerken machen. Nicht, indem wir stinknormale Filter anwenden, vielmehr werden die Fotos mithilfe von AI (K├╝nstliche Intelligenz) aufgeh├╝bscht. Der intensive Rechenvorgang f├╝r die Fotoversch├Ânerung findet ├╝brigens auf den Servern der russischen Hersteller statt. Auf dem Handy w├╝rde er zu lange dauern. Jedenfalls, das was herauskommt bzw. von den Servern zur├╝ckkommt, kann sich sehen lassen ÔÇô und h├Ątte wahrscheinlich auch K├╝nstler wie Monet, Picasso oder Van Gogh gefallen, h├Ątten Sie die App damals schon einsetzen k├Ânnen.

Wer also von den Meldungen der letzten Tage so richtig sch├Ân sensibilisiert wurde und nicht mehr auf die Verf├╝gbarkeit der App via Play Store warten kann, der kann sie ├╝ber diesen Link herunterladen. Der Link stammt von Gizmo Times und wir ├╝bernehmen keine Haftung f├╝r die Sauberkeit dieser APK-Datei. Die Wahrscheinlichkeit einer Infizierung durch Malware ist gegeben, allerdings ├Ąu├čerst gering. Es empfiehlt sich aber, die App vor der Installation mit einem Malware-Scanner zu pr├╝fen.

Quelle: Gizmo Times

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil