Mensch und Roboter auf Tauchstation – Hand in Hand!

Wolfgang Windischhofer 5. Mai 2016 0 Kommentar(e)

ÔÇ×OceanOneÔÇť, so der Name des an der Stanford University entwickelten Roboters machte sich auf die Suche nach verschollenen Sch├Ątzen 100 Meter unter dem Meeresspiegel. Von sicherer Entfernung durch Menschenhand gesteuert und mit feinmotorischem Haptik-Feedback-System ausgestattet fusionieren Forscher und Roboter so zu einem „einheitlichen“ Entdecker-Team.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen