TwiCycle: Radfahren mit Beinen und Armen

9. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Manche strampeln sich mit dem Rennrad ab, um möglichst schnell von A nach B zu kommen. Andere verwenden dazu ein E-Bike – aber das ist nicht cool. Wer cool und schnell sein möchte, nimmt das TwiCycle. Damit bist du ohne Motor noch schneller als der Tour de France Sieger Chris Froome.

Ein wenig eigenartig sieht das TwiCycle schon aus (Foto: Twicylce)

Ein wenig eigenartig sieht das TwiCycle schon aus (Foto: Twicylce)

Der Trick ist einfach: Du strampelst auf diesem Fahrrad nicht nur mit deinen Beinen, sondern nimmst auch deine Arme dazu. Das schaut zwar ein wenig belämmert aus und es bedarf sicherlich einiger Übung, aber wenn du mal eingefahren bist, dann lässt du jeden Rennradfahrer links liegen.

Wie das Fahrzeug gesteuert wird, siehst du im nachfolgenden Video


Quelle: Twicylce

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil