Turing Phone: 18 GB RAM, 4K-Display, drei Snapdragon 830 – aber wohl nicht real

7. September 2016 0 Kommentar(e)

Spannend: Gemäß kürzlich aufgetauchten Meldungen soll es noch ein zweites Turing-Phone geben, mit noch deutlich potenteren Spezifikationen. So sollen alleine drei Snapdragon 830-Prozessoren und 18 GB RAM verbaut sein. Ob das Ganze so auch der Wahrheit entspricht darf allerdings bezweifelt werden.

Auch interessant: Neuer Tesla katapultiert dich in 2,7 Sekunden auf Tempo 100

turing-main

Vielleicht erinnert ihr euch: Bereits vor einigen Tagen berichteten wir über ein neues Turing-Phone, das mit durchaus beeindruckenden Spezifikationen aufwarten könnte. Das neue Modell toppt die allerdings noch einmal deutlich. Ein kurzer Auszug: 18 GB RAM, drei Snapdragon 830, 6,4 Zoll-4K-Display, 60 MP-Kamera, 1,2 TB Speicherplatz. Glaubt ihr nicht? Kommt auch uns etwas unrealistisch vor, steht aber tatsächlich so auf der Homepage von Turing.

turing-phone-specs turing-phone-1

„Monolith Chaconne“ soll das Gerät heißen, veröffentlicht werden soll es 2018. Dann stellt sich allerdings die Frage, ob die 830er-Generation der Prozessoren nicht schon etwas veraltet ist. Das Teil soll über eine ausziehbare Tastatur bedient werden können und zudem auch VR-Inhalte problemlos wiedergeben können. Ob das Projekt dann tatsächlich so realisiert wird, muss auf jeden Fall bezweifelt werden. Die Richtung ist dennoch ganz spannend: Dass wir bereits in wenigen Jahren deutlich leistungsfähigere Taschencomputer mit uns herumschleppen werden, ist logisch. Insofern ist das Chaconne immerhin ein interessanter Ausblick auf eine mögliche Zukunft.

Quelle: Turing [via AndroidPolice]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil