Bald können wir Messenger-Nachrichten auch ohne App empfangen – und beantworten

27. September 2016 Kommentare deaktiviert für Bald können wir Messenger-Nachrichten auch ohne App empfangen – und beantworten Kommentar(e)

Brauchen wir das? Einen Nachrichteneingang einer Messenger-App, die wir selbst gar nicht installiert haben? Ja, sagt Google.

t

Karl hat WhatsApp, Fritz verwendet den Facebook Messenger und Doris kommuniziert via Threema. Wie kannst du mit jedem von den Dreien Kontakt aufnehmen, ohne selbst jeden dieser Messenger installiert zu haben? Gar nicht – noch nicht.

In naher Zukunft soll genau dies möglich sein. Google plant nämlich eine Android-Funktion, die es uns ermöglicht, Messenger-Nachrichten zu empfangen und auch zu beantworten, ohne dass wir die entsprechende Messenger-App installiert haben.

Nur für Android?

Google stellt diesen Dienst über die Google Play Services zur Verfügung, weswegen diese Funktion wohl nur auf Android-Phones zur Verfügung stehen wird. Genannt wird das ganz simpel „App Preview Messaging“.

Und so geht´s!

Das funktioniert dann so. Sobald du als Kontakt bei jemandem gelistet bist, kann er dir eine Messenger-Nachricht senden. Angenommen dein Freund hat WhatsApp und dein Kontakt ist im Telefonbuch auf seinem Handy gespeichert, dann kann er dir nun eine WhatsApp-Nachricht senden, selbst wenn du WhatsApp gar nicht installiert hast. Du musst nicht einmal irgendeinen Messenger in Verwendung haben. Es geht auch ganz ohne.

Empfangen und antworten

Und: Du sollst dann die Nachrichten empfangen können, aber es geht sogar so weit, dass du darauf auch antworten kannst.

Wem dies zuviel des Chattens wird, der kann natürlich diese Option auch deaktivieren, schließlich muss ja auch noch was für andere Dinge Zeit bleiben als fürs Chatten. Auch wenn Google die Funktion so bewirbt: „Making it easier to connect with your friends through Android“, also „macht es einfacher mit deinen Freunden via Android zu kommunizieren“.

Quelle: Google APIs for Android

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil