Im Test: Wiko Fever 4G

Martin Reitbauer 31. Mai 2016 0 Kommentar(e)
Im Test: Wiko Fever 4G Androidmag.de 4 4 Sterne

Das gab‘s noch nie: Ein Smartphone, das im Dunkeln leuchtet, auch wenn es abgeschaltet ist. Wir haben getestet.

 

wiko-fever-2

Zugegeben: Der Anwendungsfall für ein fluoreszierendes Handy-Gehäuse ist sehr eingeschränkt. Nützlich ist das ganze höchstens dann, wenn das Gerät in einem ­dunklen Raum verloren geht. Die Absicht des Herstellers ist es aber wohl eher, ein Design-­Highlight zu setzen: Sowohl auf der Vorder- wie auch auf der Rückseite ziert das neue Wiko ­Fever 4G ein schmaler Kunststoffrahmen, der im Dunkeln grünliches Licht abgibt.

Full HD, LTE, Dual-SIM

Abseits der optischen Besonderheiten wartet das Wiko mit einer für die Preisklasse recht ansprechenden Ausstattung aus: Das Smartphone lässt sich bei Bedarf mit zwei SIM-Karten betreiben – die Einschübe dafür finden sich ­genauso hinter dem abnehmbaren Rückdeckel wie ­einer für die Speichererweiterung per ­microSD. Wie der Name des Geräts schon andeutet, funkt das Smartphone auch mit LTE (4G) – vorausgesetzt, Ihr Mobilfunkvertrag sieht das vor.

Ein weiteres Highlight ist der 5,2 Zoll große Bildschirm in Full HD-Auflösung (1920×1080 Bildpunkte). Die hohe Pixeldichte sorgt für ein beeindruckend scharfes Bild, die Farben sind (für ein Display mit LCD-Technik) sehr kräftig und auch unsere Helligkeitsmessung fällt positiv aus. Bei der Hardware spielt das Fever in der oberen Mittelklasse: Ein schneller Achtkern-­Prozessor von Mediatek sorgt mit beachtlichen 3 GB RAM für flüssige Bedienung. Nur der ­Grafikprozessor schwächelt etwas – bei 3D-Spielen kann das Wiko Fever nicht ganz vorne mitmischen.

Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 205,97
 
Android
5.1
5,2"
1920x1080
Gewicht
143 g
5 MP
13 MP
Kamera
16 GB
GB
Speicher
3 GB
RAM
8x
1,3 GHz
CPU



OK MicroSD OK USB OK Audio OK GPS OK HSPA+ OK WLAN (n) OK Bluetooth 4
Abmessungen: : 148x73,8x8,3 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 5 Sterne
Speed: 3 Sterne
Akku: 4 Sterne
Verarbeitung: 4 Sterne
Ausstattung: 4 Sterne
Design: 4 Sterne
Haptik: 4 Sterne
Kamera: 4 Sterne
Leistung:
2853
 
Grafik:
672
 
Browser:
1984
 
Akku:
558
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: 32/40
 

Gerätevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und ANDROID APPS sowie als Redakteur der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin hauptsächlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de beschäftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit für einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil