20 geniale Tipps und Tricks für das Samsung Galaxy S4

17. Juni 2013 57 Kommentar(e)

Die Funktionsvielfalt des Galaxy S4 kann nicht nur Einsteiger überfordern, auch Android-Veteranen können sich schon mal in den verschachtelten Menüs verlieren. Aus diesem Grund haben wir 20 geniale Tipps und Tricks zusammengetragen, mit denen ihr euer Galaxy s4 in den Griff bekommt.

1) Galaxy S4 berührungslos und mit Gesten bedienen

Das Galaxy S4 lässt sich gleich auf mehrere Arten berührungslos bedienen. Neben dem Sprachassistenten „S Voice“ und Features wie „S Scroll“ (siehe Tipp 1) sind auch die Funktionen „Air Gesture“ und „Air View“ inkludiert. Damit führen Sie Eingaben per Gesten oder Fingerbewegungen aus, ohne dabei das Display selbst berühren zu müssen.

GALAXY S4 Lifestyle Image_Air View

Mit „Air View“ können Sie sich in der Galerie-App Vorschau-Infos anzeigen lassen. (Bild: Samsung)

Gestensteuerung mit Air Gesture
Die entsprechenden Einstellungen zu Air Gesture finden Sie etwas versteckt im Einstellungen-Menü im Register „Mein Gerät“ unter dem Menüpunkt „Bewegungen und Gesten“ und dort noch einmal innerhalb des Menüs „Gesten“. Sofern nicht bereits aktiviert, müssen Sie diese Funktion erst in der rechten oberen Ecke aktivieren. Im Gesten-Menü gibt es insgesamt fünf Funktionen, die sich wahlweise ein- oder ausschalten lassen. Mit „Quick Check“ werden einige wichtige Infos zu verpassten Anrufen, SMS und Akkustand angezeigt, wenn Sie Ihr Smartphone im ausgeschalteten Zustand in die Hand nehmen. Ganz ähnlich funktioniert „Air Call-Accept“: Bei einem Anruf können Sie aus einigen Zentimetern Höhe über den Bildschirm streichen und so den Anruf annehmen. „Air Jump“, „Air Browse“ und „Air Move“ sind Gesten-Funktionen, die Sie auf dem Home-screen oder innerhalb von Apps benutzen können. Mit den ersten beiden können Sie im Browser oder E-Mail-Programm durch vertikales oder horizontales Wischen navigieren. Bei „Air Move“ lassen sich App-Icons oder Kalendereinträge per Gesten verschieben. Indem Sie auf die einzelnen Funktionen tippen, erhalten Sie übrigens Detail-Infos.

GALAXY S4 Lifestyle Image_Air Gesture

Die „Air Gesture“-Funktion „Air Browse“ kann etwa zum Durchblättern genutzt werden. (Bild: Samsung)

Vorschau-Infos mit Air View
Mit dieser Funktion erhalten Sie diverse Vorschau-Infos, wenn Sie Ihren Finger aus kurzer Distanz über dem Display schweben lassen. Die entsprechenden Optionen finden Sie in den Einstellungen im Register „Mein Gerät“ unter „Air View“. Tippen Sie im linken Bereich auf die Schaltfläche, gelangen Sie zu Detail-Einstellungen, wo Sie verschiedene Funktionen aktivieren bzw. deaktivieren können. Probieren Sie die einzelnen Optionen aus und legen Sie individuell fest, welche Sie verwenden möchten.

2) Das Galaxy S4 mit der Sprachsteuerung S Voice steuern

Die Sprachsteuerung „S Voice“ ist wie beim Galaxy S3 oder beim Note 2 ebenfalls inkludiert. Grundsätzlich starten Sie „S Voice“, indem Sie zweimal auf den Home-Button des S4 tippen. Alternativ können diverse Befehle aber innerhalb von Apps benutzt werden, die „S Voice“ unterstützen. In dieser Tabelle finden Sie einige dieser Sprachbefehle in der Übersicht.

Unbenannt-1

3) Nützliches Assistenz-Licht aktivieren

4) Display mit Handschuhen bedienen

s41

Sie kennen diese Situation sicherlich: Es ist dunkel und eine Taschenlampe ist weit und breit nicht zu finden. Notfalls hält auch schon mal das Smartphone-Display her, doch praktischer ist da schon der LED-Blitz. Das findet auch Samsung und hat beim S4 kurzerhand ein Widget mit dem klingenden Namen „Assistenz-Licht“ inkludiert. Ziehen Sie dieses Helferlein auf den Homescreen, können Sie schnell und einfach die LED als Taschenlampe einsetzen.
Was das Nokia Lumia 920 kann, kann das Galaxy S4 auch: Es ist das erste Android-Smartphone, das sich mit Handschuhen bedienen lässt. Das Ganze funktioniert sowohl mit Woll- als auch mit Lederhandschuhen, Sie müssen die Funktion aber in den Einstellungen im Register „Mein Gerät“ unter „Anzeige“ im Menüpunkt „Hohe Berührungsempfindl.“ aktivieren. Tipp: Wenn der Bildschirm etwas träge oder gar nicht reagiert, sollten Sie einige Sekunden lang über diesen reiben.

5) Den Sperrbildschirm konfigurieren

DSCF5570

Im Menü „Sperrbildschirm-Widgets“ > „Persönliche Nachrichten bearbeiten“ können Sie eine persönliche Nachricht und das Aussehen von dieser definieren. (Foto: androidmag.de)

Der Sperrbildschirm des Galaxy S4 lässt sich auf vielfältige Art und Weise individualisieren. Die entsprechenden Optionen finden Sie in den System-Einstellungen im Register „Mein Gerät“ beim Menüpunkt „Sperrbildschirm“. Unter „Bildschirmsicherheit“ können Sie definieren, welche Art von Sperrbildschirm Sie verwenden möchten, zur Auswahl stehen verschiedene Entsperr-Arten, die unterschiedliche Sicherheit bieten (Details dazu finden Sie bei Tipp 8). Für das Individualisieren des Lockscreens sind jedoch die Einstellungen im Übersichts-Menü „Sperrbildschirm“ relevant. Hier können Sie – abhängig vom gewählten Entsperr-Typ – verschiedene Optionen zur Erweiterung des Lockscreens festlegen. Unter „Sperrbildschirm-Widgets“ können Sie eine persönliche Nachricht festlegen und bearbeiten sowie Ihre am häufigsten verwendeten Apps anzeigen lassen. Übrigens: Auf Wunsch können Sie den Sperrbildschirm auch per Sprachbefehl entsperren!

Zu den nächsten 5 Galaxy S4-Tipps

Seiten: 1 2 3 4

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen