20 geniale Tipps und Tricks für das Samsung Galaxy S4

17. Juni 2013 57 Kommentar(e)

6) Apps im App-Drawer alphabetisch sortieren

7) Screenshots per Tastenkombination erstellen

s42

Die TouchWiz-Oberfläche sortiert Apps im App-Menü bzw. App-Drawer standardmäßig nicht alphabetisch, sondern chronologisch nach dem Zeitpunkt der Installation. Das ist anfangs praktisch, bei vielen installierten Apps aber nur unübersichtlich. Eine alphabetische Sortierung ist jedoch leicht möglich, und zwar indem Sie im App-Drawer die Menü-Taste betätigen und dort die Option „Anzeigetyp“ auswählen. Das „Alphabetische Raster“ sortiert Apps wie gewohnt. „Alphabetische Liste“ empfielt sich bei sehr vielen installierten Apps.
Genau wie bei älteren TouchWiz-Geräten lassen sich Screenshots schnell und einfach erstellen, indem Sie den Power- sowie den Home-Button für etwa 2 Sekunden gedrückt halten. Alternativ können sie auch unter Systemeinstellungen > „Mein Gerät“ > „Bewegungen und Gesten“ > „Bewegung der Handfläche“ > „Screenshot erstellen“ eine Wischgeste aktivieren. Zum Erstellen eines Screenshots müssen SIe dann nur noch mit der Handkante von links oder rechts über den Bildschirmrand Ihres Samsung Galaxy S4 streichen.

8) Augen-Tracking dank Smart Screen-Funktionen

9) Mehr Speed durch schnellere Animationen

s43

Die neuen Augen-Tracking-Funktionen haben im Vorfeld für etwas Verwirrung gesorgt, was vor allem daran lag, dass einige Funktionen hineininterpretiert wurden, die gar nicht dabei sind. Daraus resultierte, dass dem Ganzen bescheinigt wurde, nicht richtig zu funktionieren. Aber: Bei richtiger Verwendung und Kenntnis der genauen Funktionsweise sind diese neuen Features extrem nützlich.
Das Smart Screen-Menü finden Sie in den­ Einstellungen im Register „Mein Gerät“ unter „Eingabe und Steuerung“. Die Funktionen „Smart Stay“, „Intelligente Drehung“ und „Smart Pause“ sind selbsterklärend, etwas komplizierter ist hingegen „Smart Scroll“. Tippen Sie im Smart Screen-Menü auf „Smart Scroll“ und wählen Sie im nächsten Menü „Das Gerät neigen“ aus. Diese Einstellung ist unserer Meinung nach komfortabler, da Sie hier das Gerät und nicht Ihren Kopf neigen müssen. Unter „Geschwindigkeit“ sollten Sie Smart Scroll danach ausprobieren und mit dem Schieberegler im oberen Bereich die Scroll-Geschwindigkeit nach Ihrem Geschmack einstellen.

Einfach, aber effektiv: Durch Erhöhen der Animations-Geschwindigkeit entsteht beim Schließen oder Öffnen von Apps der Eindruck, dass das S4 noch schneller wäre als es ohnehin schon ist. Öffnen Sie dazu die System-Einstellungen, tippen Sie auf das Register „Optionen“ und wählen dort den Menüpunkt „Info zu Gerät“. Tippen Sie nun sieben Mal schnell hintereinander auf den ausgegrauten Kasten „Buildnummer“, woraufhin sich der Entwickler-Modus aktiviert. Wechseln Sie nun zurück ins vorherige Menü „Systemeinstellungen > Optionen“, wo Sie jetzt „Entwickler-Optionen“ finden. Sie sollten dort die Einstellungen so belassen, wie sie sind. Die drei für uns relevanten Einstellungen lauten „Windows-Animationsgröße“, „Übergangs-Animationsgröße“ sowie „Animator-Dauerskala“. Standardmäßig ist der Wert jeweils auf 1x eingestellt, durch eine Verringerung auf 0,5x bzw. das komplette Deaktivieren der Animationen ist das Schließen oder Öffnen von Apps zwar nicht mehr ganz so schön wie zuvor, dafür wirkt alles aber einen Tick flotter. Natürlich können Sie den Wert auch erhöhen und dadurch noch weichere Animationen genießen.

10) Den „Einfachen Modus“ oder den Ruhe-Modus aktivieren

s44

Beim Galaxy S4 sind unheimlich viele Funktionen und Extras integriert. Dass dies vor allem Einsteiger überfordern kann, ist klar. Samsung hat sich diesbezüglich aber Gedanken gemacht und kurzerhand einen speziellen Modus integriert, der die Benutzeroberfläche radikal vereinfacht und dadurch auch für Menschen mit Sehschwäche interessant sein dürfte. Um den „Einfachen Modus“ zu aktivieren, müssen Sie in den Systemeinstellungen im Register „Mein Gerät“ auf den Menüpunkt „Startbildschirmmodus“ tippen. Wählen Sie dort „Einfacher Modus“ aus und tippen Sie danach in der rechten unteren Ecke auf „Anwenden“. Der Homescreen besteht nun aus drei Fenstern: Links finden Sie Telefonie- und Kontaktinformationen. In der Mitte vordefinierte und nicht veränderbare Widgets sowie Apps, und rechts können Sie selbst weitere Apps zum Homescreen hinzufügen. Sie wechseln auf Wunsch natürlich jederzeit wieder in den Standardmodus zurück.

Ruhe-Modus aktivieren
Sie benutzen Ihr Galaxy S4 beruflich und wollen in den Nacht- und frühen Morgenstunden unter keinen Umständen von Anrufen, SMS-Nachrichten oder E-Mails geweckt werden? In diesem Fall ist der Ruhe-Modus genau das Richtige für Sie. Wechseln Sie in die System-Einstellungen in das Register „Mein Gerät“ und tippen Sie dort auf „Ruhemodus“. Hier können Sie nicht nur festlegen, was Sie blockieren möchten, sondern auch, in welcher Zeitspanne dies geschehen soll. Als Extra können Sie zudem zulässige Kontakte definieren, denen es möglich ist, Sie trotz aktivierten Ruhemodus problemlos zu erreichen.

Zu den nächsten 4 Galaxy S4-Tipps

Seiten: 1 2 3 4

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen