Anleitung: Netflix, Hulu und Co. nutzen

Redaktion 26. Mai 2013 3 Kommentar(e)

Wenn man auf dem Android-Smartphone oder -Tablet Fernsehen möchte, muss man derzeit mit den (durchaus gut programmierten, aber inhaltlich eher faden) Apps der öffentlichen Sender vorlieb nehmen oder gleich zu Watchever greifen. Besitzer eines Kindle Fire HD können sich noch vom Video-On-Demand-Service von Lovefilm unterhalten lassen, aber da hört das Angebot auch schon auf. Deutsche und österreichische Serien- und Film-Fans schauen neidisch nach Amerika, wo Netflix, Hulu und Co. gekonnt vormachen, wie Video-On-Demand auszusehen hat. Mit einigen Tricks könnt Ihr aber auch auf zu mindestens einen Teil des ausländischen Angebots zugreifen. Am einfachsten macht sich da die Nutzung von Netflix – sofern mittelgute Englischkenntnisse vorhanden sind:

Die Unblock-Us-Einstellungen sind denkbar einfach.

Die Unblock-Us-Einstellungen sind denkbar einfach.

1. Öffnet die Webseite unblock-us.com und meldet Euch an. Die erste Woche könnt Ihr diesen Dienst, der Eurem Android-Gerät immer die richtige IP für das Land, aus dem der gewünschte Inhalt kommt, verpasst, kostenlos nutzen. Danach kostet er nur 4,99 Dollar im Monat, die ihr per Kreditkarte oder PayPal im monatlich kündbaren Abonnement zahlen könnt. Wie Ihr Euer Android-Gerät dann ruck zuck einrichtet, lest Ihr hier nach.
Für die 5 Dollar monatlich könnt Ihr den Dienst natürlich auch am Rechner, auf iOS-Geräten oder am Apple TV nutzen. Besonders am Rechner stehen Euch damit dann noch die kostenlosen Video-On-Demand-Angebote von amerikanischen Sendern wie CBS und Co. sowie der englischen BBC zur Verfügung. Der Teil des Hulu-Angebots der kostenlos zugänglich ist, steht ebenfalls zur Verfügung. Allerdings sind diese Videos meistens ziemlich werbeverseucht.

Die Netflix-App findet man nicht auf dem Gerät selber.

Die Netflix-App findet man nicht im Google Play Store auf dem Gerät.

2. Installiert die Netflix-App von dieser Seite aus auf dem gewünschten Gerät.

Das Netflix-Angebot ist riesig.

Das Netflix-Angebot ist riesig.

3. Öffnet die App auf dem Android-Gerät und füllt die geforderten Daten aus. Man kann Netflix zwar den ersten Monat kostenlos testen, aber muss davor trotzdem eine Kreditkarte hinterlegen. Und hier wird es ein wenig schwierig. Idealerweise handelt es sich um eine amerikanische Karte, aber deutsche Visa-Karten funktionieren in den meisten Fällen ebenfalls. Solltet Ihr keine Visacard besitzen, einfach mal bei der nächsten Tankstelle oder Kiosk nach einer Prepaid-Version nachfragen (oder bei 5. weiterlesen). Wenn Ihr Euch entscheidet Netflix länger zu nutzen, kostet der Dienst 7,99 Dollar pro Monat und kann jederzeit gekündigt werden. Unblock-Us und Netflix zusammen kosten Euch also weniger als 10 Euro monatlich.

Fast alle Videos bietet englische Untertitel an.

Fast alle Netflix-Videos bietet englische Untertitel an.

4. Ihr habt jetzt Zugriff auf das riesige Angebot von Netflix. Herkömmliches Fernsehen fällt ab sofort flach, denn da werdet ihr nicht mehr zu kommen. Einziger Nachteil von Netflix: Es gibt nur englische Tonspuren. Da aber auch fast immer englische Untertitelspuren vorhanden sind, kommt man auch mit mittelmäßigem Englisch ganz gut mit. Zudem sind alle Videos komplett werbefrei und lassen sich auch mit langsamen DSL gut und schnell streamen. Ein großer Teil des Angebotes liegt zu dem in HD vor.

5. Für Android-Geräte gibt es natürlich noch weitere Apps mit gutem Angebot, die Ihr jetzt mit Unblock-Us in der Theorie nutzen könnt:

Hulu bietet in erster Linie aktuelle Serienepisoden an - inklusive Untertitel.

Hulu bietet in erster Linie aktuelle Serienepisoden an – inklusive Untertitel.

Hulu Plus: Ihr braucht als erstes ein Apple TV (nur kurz). Loggt Euch dort mit einem amerikanischen iTunes-Account (dafür braucht Ihr nur einen Adressen-Generator) ein, der idealerweise bereits mit amerikanischen iTunes-Gutscheinen von eBay aufgeladen wurde und meldet Euch dann mit diesem iTunes-Account bei der auf dem Apple-TV bereits vorinstallierten Hulu-App an. Die Abrechnung (7,99 Dollar monatlich, jederzeit kündbar) erfolgt nun über diesen iTunes-Account. Diesen müsst Ihr nur regelmäßig am Rechner über iTunes mit neuen Gutscheinkarten aufladen. Mit der gleichen Vorgehensweise könnt Ihr auch Netflix abrechnen lassen. Danach müsst Ihr nur noch Hulu Plus auf das gewünschte Android-Gerät laden und Euch mit den Login-Daten eures amerikanischen iTunes-Accounts anmelden. Ihr könnt dann alles von Hulu Plus schauen, das nicht als Web only gekennzeichnet ist – inklusive englischer Untertitel.

Wenn man die App der BBC zum Laufen bekommt, stehen einem unter anderem Doctor-Who-Folgen zur Verfügung - ebenfalls mit Untertiteln.

Wenn man die App der BBC zum Laufen bekommt, stehen einem unter anderem Doctor-Who-Folgen zur Verfügung – ebenfalls mit Untertiteln.

BBC iPlayer: Die App des englischen Senders BBC bietet jede Menge tolle Serien aber auch Live-Programm (zum Beispiel Doctor Who!). Man kann sich die App hier runterladen, leider braucht man zum Abspielen des Programms aber noch den BBC Media Player. Hier kann es etwas schwierig werden, da man sich regelmäßig die aktuelle .apk-Datei aus dem Netz suchen muss.

6. Ist das legal? Die rechtliche Lage ist hier ein wenig schwammig, aber da man für die Dienste ja bezahlt, ist die Nutzung nicht illegal und auch nicht im Konflikt mit dem deutschen Copyright-Gesetz.  Eine sehr ausführliche Erklärung der Sachlage, findet Ihr hier. Die Nutzung dieser Anleitung erfolgt natürlich trotzdem komplett auf eigenen Verantwortung.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen