App-Review: Ninja Snap

4. September 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Ninja Snap Androidmag.de 4 4 Sterne

Wir zeigen unserem besten Freund schnell mal ein Foto von der letzten Sause und was macht er? Er scrollt durch unser ganzes Album. Hat er denn keinen Anstand? Wir werden ihm das abgewöhnen – mit der App namens Ninja Snap (kostenlos, ohne In-App-Käufe).

Unbenannt-2

Diese App hält immerhin eine Überraschung bereit für all jene, die es nicht lassen können und auf fremden Smartphones stöbern müssen. Vor allem, wenn Sie in der Fotogalerie stöbern. Wir können die App nämlich verwenden, um die Galerie vorzutäuschen. Dann guckt unser wissbegieriger Kumpel nicht die echte Galerie, sondern in eine vorgetäuschte. Das fällt nicht weiter auf – bis, ja bis plötzlich ein Foto vom Betrachter auftaucht. Mitten in der Galerie, unter den bereits vorhandenen Fotos. Da wird er gucken, unser Freund. Wie komme denn ich da rein? Wird er sich fragen.

2015-08-29 05.11.45

Achtung Aufnahme!

Die Antwort ist trivial: Während des Betrachtens wird mit der Frontkamera still und heimlich ein Selfie aufgenommen und das wird dann irgendwann angezeigt, so als wäre es schon immer in der Fotogalerie gewesen.

Eine reine Spaß-App. Aber wir können sicher sein, dass unser neugieriges Gegenüber nie wieder in unseren Fotoalben herumstöbert. Insofern ist die App nicht ganz ohne Nutzen.

Fazit

Spartanisch ist deutlich übertrieben, die App kann gar nix, außer eben ein vom Anwender festgelegtes Fotoalbum vorzutäuschen und die heimlich gemachten Selfies des Albenbetrachters nach dem Zufallsprinzip beizumengen. Das ist nicht viel und dennoch lustig, zumindest für denjenigen, der diese App installiert hat.

[pb-app-box pname=’dev.cosmos.ninjasnap‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen