iSupr8 Vintage Video Camera

Tam Hanna 11. April 2014 0 Kommentar(e)
iSupr8 Vintage Video Camera Androidmag.de 4 4 Sterne

Das mittlerweile weitgehend in Vergessenheit geratene 8mm-Filmformat beeindruckt Cineasten und Hobbyfotographen mit seinem „ureigenen“ Bildstil. Diese App verspricht, die Effekte auf Smartphones und Tablets nachzubilden. (1,44 Euro)

isupr8_main

Nach dem ersten Start des Programms findest du dich in einer relativ seltsamen Aufnahmeoberfläche wieder. Der Sucher ist auch auf Telefonen mit großem Bildschirm geradezu winzig, die diversen Optionen werden nicht oder nur sehr unzureichend erklärt.

Aufgenommene Bilder und Videos wandern im ersten Schritt in eine Art „digitale Ablage“. Dort darfst du sie später heraussuchen und mit einem Filmpreset bearbeiten. An dieser Stelle zeigt sich die App von ihrer flexiblen Seite, da du die Stärke der diversen Verfremdungen einzeln festlegen darfst.

Die Verarbeitung der Daten nimmt – je nach Art des Quellmaterials – einige Zeit in Anspruch. Das Neu-Kodieren eines in FullHD vorliegenden Films ist mit Sicherheit auch auf einem Vierkerner nicht in wenigen Sekunden erledigt.

Das mittlerweile weitgehend in Vergessenheit geratene 8mm-Filmformat beeindruckt Cineasten und Hobbyfotographen mit seinem „ureigenen“ Bildstil. Diese App verspricht, die Effekte auf Smartphones und Tablets nachzubilden.

Das mittlerweile weitgehend in Vergessenheit geratene 8mm-Filmformat beeindruckt Cineasten und Hobbyfotographen mit seinem „ureigenen“ Bildstil. Diese App verspricht, die Effekte auf Smartphones und Tablets nachzubilden.

Eine Frage der Qualität

Wenn du dich durch die nervende Oberfläche durchgequält hast, so darfst du dich an den durchaus brauchbaren Resultaten der Algorithmen erfreuen. Videos und Filme werden in der höchstmöglichen Qualität gespeichert, die Ergebnisse der Bildbearbeitungen sehen im Großen und Ganzen hervorragend aus. Die fertigen Resultate landen auf der Speicherkarte deines Telefons. Von dort aus kannst du sie per E-Mail oder über die diversen sozialen Netzwerke mit deinen Freunden und Kollegen teilen.

Ärgerlicherweise ist die kostenpflichtige App nur eine Art „Teaser“ für die Vollversion. Von Haus aus simuliert das Programm nur den Tru8-100D – weitere Filme lassen sich nur per In-App-Purchase freischalten.

Nach dem ersten Start des Programms findest du dich in einer relativ seltsamen Aufnahmeoberfläche wieder. Der Sucher ist auch auf Telefonen mit großem Bildschirm geradezu winzig, die diversen Optionen werden nicht oder nur sehr unzureichend erklärt.

Nach dem ersten Start des Programms findest du dich in einer relativ seltsamen Aufnahmeoberfläche wieder. Der Sucher ist auch auf Telefonen mit großem Bildschirm geradezu winzig, die diversen Optionen werden nicht oder nur sehr unzureichend erklärt.

Fazit

„iSupr8 Vintage Video Camera“ wäre ein absolutes Must have, wenn der Entwickler der App eine etwas vernünftigere Bedienoberfläche spendiert hätte. Die vorliegende Version bietet hervorragende Ergebnisse, nervt aber durch den schwachen Aufbau der grafischen Benutzeroberfläche.

Video

[pb-app-box pname=’com.meamobile.iSupr8′ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen