Shots

Michael Derbort 16. September 2014 0 Kommentar(e)
Shots Androidmag.de 4 4 Sterne

Knipsen statt schreiben – so in etwa lässt sich die Funktion dieser App zusammenfassen. Wer sich lieber mit richtigen Gesichtern unterhalten möchte, ist hier schon ganz richtig. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

shots

Das Prinzip mit anderen sozialen Netzwerken weitgehend vergleichbar. Wir installieren uns diese App, suchen uns Freunde, die mit der gleichen App unterwegs sind und dann tauschen wir uns über Selfies, also über schnell geknipsten Selbstportraits aus. Natürlich muss der Austausch nicht non-verbal erfolgen, ein kleines Textfenster ist allemal vorhanden, um das Bild entsprechend zu kommentieren.

Doch bevor es losgehen kann, muss sich der interessierte Nutzer erst einmal anmelden. Das geht über die gängigen sozialen Netzwerke oder über den bestehenden Googlemail-Account. Zu den Pflichtangaben gehört neben den üblichen Kontaktdaten der Vorname, während die Angabe des Zunamens freiwillig ist. Außerdem möchte die App ganz gerne die Handynummer des Nutzers verifizieren, um für alle Mitglieder eine zusätzliche Sicherheit zu bekommen. Wer dem traut, der kann auch noch dieses Procedere durchlaufen, dann kann es losgehen.

01

Wir suchen uns Freunde, mit denen wir nun unser Leben mit Hilfe unserer Selfies teilen möchten. Das sollte in dieser schnell wachsenden Community kein Problem sein. Wir wünschen also fröhliches Ablichten.

Fazit

Die Idee ist gut, die Umsetzung auch. Die Anmeldung geht erfreulich schnell und außerdem erklärt sich die App fast von selbst. Meist ist nach wenigen Minuten jeder Nutzer soweit, mit dem Austausch von Selfies zu beginnen. Begeisterten Netzwerkern können wir diese App ans Herz legen.

[pb-app-box pname=’com.shots.android‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen