Kitzguide (Empfehlung)

14. Juli 2014 0 Kommentar(e)

Die Fernsehserie „SOKO Kitzbühel“ hat nicht bewirkt, dass Gäste die weltbekannte Stadt im Nordosten Tirols meiden, weil sie fürchten müssen, eher einem Verbrechen zum Opfer zu fallen als sonstwo in Europa. Das Gegenteil ist der Fall: Kitzbühel ist bei den Touristen aus aller Welt beliebt wie nie zuvor. Dieser Guide richtet sich an alle, die dort und den Kitzbüheler Alpen Urlaub machen (kostenlos, ohne In-App-Käufe).

kitzmain

Für genau diese Zielgruppe ist diese App ein Muss, denn sie bietet alle Informationen, die einen erholsamen und attraktiven Urlaub in der wohl legendärsten Sportstadt der Alpen ausmachen. Das beginnt mit den Informationen zu den Ausflügen und endet mit der Auflistung aller bedeutsamen Veranstaltungen. Aber auch Aktiv-Urlauber finden in der App die passenden Angebote: Alle Aktivitäten, die sich in und um Kitzbühel ausführen lassen sind hier angeführt, sortiert nach Beliebtheit.

Du kannst dich von der App zu jedem Hotel oder Restaurant navigieren lassen, selbstverständlich auch zum berühmten Stanglwirt. Du kannst aber auch alle POIs wählen, die Aktivurlaub versprechen.

Du kannst dich von der App zu jedem Hotel oder Restaurant navigieren lassen, selbstverständlich auch zum berühmten Stanglwirt. Du kannst aber auch alle POIs wählen, die Aktivurlaub versprechen.

Sport ist nicht Mord

Du möchtest die Aktivitäten lieber nach der Entfernung zu deinem aktuellen Standort sortieren? Oder nach dem Alphabet? Kein Problem, auch das Filtern nach der Sportart selbst ist möglich: Biken, Klettern, Tanzen, Golf, Langlaufen, Funsport uvm. Sogar Beauty Center werden ausgewiesen, Immerhin: Massieren ist auch eine Aktivität, zumindest für den Masseur.

Dieselben Bedienungskomfort bietet die Suche nach dem passenden Restaurant oder einer Apres Ski-Bar, wo so richtig die Post abgeht: Filtern und Sortieren nach Alphabet, Stadt, Distanz oder Beliebtheit – alles kein Problem.

Shoppen ist die beste Medizin

Und dabei bleibt es natürlich nicht, denn während der Mann seinen Körper im Fitnessstudio stählt oder eine Runde Golf spielt, begibt sich seine Angetraute auf die wohlverdiente Einkaufstour. Und auch hier wäre die Qual der Wahl groß, käme uns nicht die App mit den Filter- und Sortiermöglichkeiten der Einkaufstempel rund um Kitzbühel zu Hilfe.

Dass es natürlich einer passenden Bleibe bedarf, wenn wir Kitzbühel besuchen möchten, steht außer Frage. Auch hier hilft die App, egal was wir suchen, ob  Hotelzimmer, Ferienhaus oder Schloss, wir finden es hier. Schon mal was vom Stanglwirt gehört? Mit Sicherheit, also lassen wir uns von der App einfach dorthin navigieren, um den Promis einen Besuch abzustatten.

Echte Ansichten

Und noch immer ist nicht Schluss, denn es gibt noch einige Features, die einer Erwähnung bedürfen, etwa  die Möglichkeit, eigene Routen zu planen oder empfohlene Routen (Tiroler Küchen, Bergschmankerl, Nightlife, Ausflugsziele, usw.) „abzuarbeiten“. Oder der Reality View Modus: Sobald du bis zu 3 Kilometer an dein Ziel herangekommen bist, kannst du dich in diesem Modus sicher dorthin führen lassen. Und das Beste: Für das alles ist keine keine Internetverbindung erforderlich, der Kitzguide ist eine hundertprozentige Offline App.

Du kannst mit Hilfe der App eigene Routen planen oder dir einfach welche empfehlen lassen.

Du kannst mit Hilfe der App eigene Routen planen oder dir einfach welche empfehlen lassen.

Fazit

Wir haben es bereits erwähnt: Diese App muss mit ins Gepäck jedes Urlaubers, der Kitzbühel und die Umgebung besucht. Und in diesen Genuss kommt doch jeder von uns sicher einmal. Die Bedienung ist jedenfalls intuitiv, der Informationsgehalt beinahe grenzenlos.

[pb-app-box pname=’net.ays.kitzguide‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

Promotion

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen