COMET 3D LAUNCHER PRIME

Tam Hanna 3. Mai 2014 0 Kommentar(e)
COMET 3D LAUNCHER PRIME Androidmag.de 4 4 Sterne

Die meisten Alternativ-Launcher für Android beschränken sich darauf, mehr oder weniger gut aussehende Themes und Widgets mitzubringen. Diese App wagt den Sprung in die dritte Dimension. (2,91 Euro)

comet3d

Nach dem Aktivieren fällt dir die Qualität der Animationen auf. Alle Elemente erscheinen mit butterweichen Einblendeffekten, die teilweise beinahe kinoreif sind. Ein vom Entwickler zusammengestelltes Iconset verstärkt diesen Eindruck weiter.

Programmlisten und Fensterbildschirme erscheinen mit Flip-Effekten, während andere Dialoge vor deinen Augen in ihre Einzelteile verfallen und so vom Bildschirm verschwinden.

Gimmicks galore

Die im Rahmen der Erstinstallation eingerichteten Tabs enthalten die Umrisse einiger vom Entwickler erstellten Widgets. Diese sind standardmäßig nicht vorinstalliert und müssen erst aus dem Play Store bezogen werden. Sowohl Uhr als auch Kalender beeindrucken dabei mit einem durchaus futuristischen Aussehen.

Besondere Erwähnung verdient die breite Auswahl von im Weltraumlook gehaltenen Wallpapers. Sie verleihen dem ohnehin nach Space-Age aussehenden Programm den letzten Schliff, ohne dabei aufdringlich oder billig zu wirken.

comet1

Performance im Check

Wir testeten Comet 3D Launcher auf einem rund zwei Jahre alten High End-Phablet. Trotz der schon älteren Hardware gab es kein nervtötendes Gerucke, der Doppelkernprozessor reichte von der Rechenleistung her aus. Über die Bedienung des Produkts gibt es ebenfalls keine Klagen: Comet 3D Launcher funktioniert im Großen und Ganzen wie ein gewöhnlicher Launcher, und lässt sich ohne großes Aufsehen auch wieder deaktivieren.

Comet 3D Launcher wird in zwei Versionen angeboten: eine kostenlose Demo und eine gegen einen kleinen Obolus erhältliche Vollversion. Die Testversion ist im Großen und Ganzen voll funktionsfähig und erlaubt das Ausprobieren des Produkts.

comet2

Fazit

Wer Comet 3D Launcher installiert, teleportiert sein Smartphone auf das Raumschiff Enterprise. Auf Geräten mit ausreichend schnellem Grafikchip bringt das Produkt beeindruckende Animationen zusammen, die Hintergrundbilder passen perfekt. Leider ist der Launcher nicht so flexibel wie einige seiner Konkurrenten.

[pb-app-box pname=’com.cooeecomet.launcher.key‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen