Everypost

Tam Hanna 17. September 2013 0 Kommentar(e)
Everypost Androidmag.de 5 5 Sterne

Wer nur ein soziales Netzwerk benutzt, verschenkt Reichweite – wer aber mehrere Konten hat, muss sich mit mehreren verschiedenen Interfaces herumschlagen. Dieses Programm verspricht Abhilfe (kostenlos).

Everypost

Die hinter dem Programm stehende Idee ist vergleichsweise einfach. Das App bietet dir einen Editor an, in dem du Text und hochzuladende Medieninhalte zusammenstellst. Nach einem Klick auf Post marschiert die Meldung vollautomatisch auf alle von dir freigeschalteten Dienste.

Polyglotter Kommunikator

Im Moment unterstützt Everypost die folgenden sozialen Netzwerke:

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • PInterest
  • Tumblr
  • LinkedIn

Das Anmelden bei einem der Netzwerke führt allerdings nicht automatisch dazu, dass alle eingepflegten Inhalte automatisch auch immer dort erscheinen. Auf der Oberseite der App findet sich eine Liste, die dir das Abwählen eines Netzes erlaubt – auf diese Art und Weise kannst du manche Meldungen nur auf Facebook oder Twitter stellen.

Beiträge, Fotos, Bilder können mit einem Klick auf allen Netzwerken gleichzeitig geteilt werden.

Beiträge, Fotos, Bilder können mit einem Klick auf allen Netzwerken gleichzeitig geteilt werden.

Twitter macht Zores

Der US-amerikanische Kurznachrichtendienst nervt durch die Beschränkung auf nur 140 Zeichen. EveryPost umgeht dieses Problem durch das Einbinden einiger Zusatzservices – das führt dazu, dass die dort erscheinenden Meldungen stellenweise etwas seltsam aussehen.

Technisch o.k.

Das einzige wirkliche Ärgernis an diesem Produkt ist die grottenschlechte Übersetzung. Manche Menüpunkte geraten unfreiwillig komisch; sonst gibt es keinerlei Anlass zur Kritik. Die Anmeldung erfolgt über die Dialoge der diversen Netzwerk-Anbieter, die Bedienung ist vergleichsweise einfach. In unserem Test gab es keinerlei Probleme mit langsamer Reaktion oder unzuverlässigem Programmverhalten.
EveryPost ist kostenlos. Daraus folgt ein Risiko: es wäre denkbar, dass der Entwickler die Konten seiner User zur Monetisierung seiner Produkte zuspammt – alle technischen Voraussetzungen sind aufgrund der Aufgabe des Apps schon „vor Ort“.

Fazit

EveryPost ist eine durchaus nützliche App für all jene, die die diversen sozialen Netzwerke gerne und intensiv nutzen. Das manuelle Hin- und Herkopieren von wichtigen Meldungen artet im Laufe der Zeit in Arbeit aus – hier gibt es kostenlose Abhilfe.

Video

[pb-app-box pname=’com.everypost.android.everypost‘ name=’Everypost‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen