Fractal Combat

Tam Hanna 17. Mai 2013 0 Kommentar(e)
Fractal Combat Androidmag.de 4 4 Sterne

Als Pilot eines hochgezüchteten Jagdbombers machst du dich auf den Weg, Horden von Gegnern in ihre Einzelteile zu zerlegen. (kostenlos)

FractalTitel

In den meisten Missionen besteht deine Aufgabe darin, einige Ziele auszuschalten, bevor der Spritvorrat zur Neige geht. Als zusätzliche Erschwernis bekommst du es auch mit dem Geleitschutz zu tun. Auf diese Art und Weise wird eine friedliche Bomber-Mission schnell zu einem harten Luftkampf, der die Schilde und die Rüstung deines Luftfahrzeugs argen Belastungen aussetzt.

Die Physik-Engine des Spiels ist stark beschränkt. Dein Jäger hat kein Seitenruder und ist nicht in der Lage, einen Looping zu fliegen: geübte Spieler anderer Luftkampfsimulationen vermissen diese Manöver von Zeit zu Zeit. Erfreulicherweise gibt es keine Kanonen, die genaues Zielen erfordern: alle Waffen basieren auf dem Fire&Forget-Prinzip. Das bedeutet, dass es ausreicht, sie bei Zielbeleuchtung „in die richtige Richtung“ loszulassen – den genauen Anvisierungsprozess erledigen die Torpedos selbsttätig und mit relativ guter Genauigkeit.

Neue Jets

Fractal Combat belohnt das erfolgreiche Erledigen der diversen Missionen mit Credits. Diese darfst du im spieleigenen Shop in Upgrades und neue Flugzeuge investieren. Dabei erfreut der Titel mit Komplexität: neben komplett neuen Luftfahrzeugen gibt es auch die Möglichkeit, einzelne Komponenten des Vehikels zu aktualisieren.

Die Monetisierung des kostenlos herunterladbaren Spiels erfolgt durch In-App-Purchases. Das bedeutet, dass du größere Mengen von Credits kaufen kannst – auf diese Art und Weise ersparst du dir das zeitaufwändige Freispielen attraktiver Waffen.

 Dabei erfreut der Titel mit Komplexität: neben komplett neuen Luftfahrzeugen gibt es auch die Möglichkeit, einzelne Komponenten des Vehikels zu aktualisieren.

Dabei erfreut der Titel mit Komplexität: neben komplett neuen Luftfahrzeugen gibt es auch die Möglichkeit, einzelne Komponenten des Vehikels zu aktualisieren.

Fraktale Welten

Der Name des Spiels ist von der Grafikengine abgeleitet: die als „Hintergrund“ dienenden Planeten entstehen aus prozeduraler Geometrie. Daraus folgt ein psychedelisches Aussehen, das auf Telefonen mit zwei Prozessorkernen voll zur Geltung kommt. Die Grafik des HUD erinnert an klassische Jäger des kalten Kriegs – auch das ist sehr liebevoll umgesetzt.

Da alle Waffen auf dem Fire&Forget-Prinzip basieren, ist die Steuerung sehr einfach. Das Accelerometer regelt die Flugrichtung, das Radar sucht automatisch nach Gegnern – du klickst lediglich auf Fire, um einen Torpedo loszulassen.

Der Name des Spiels ist von der Grafikengine abgeleitet: die als „Hintergrund“ dienenden Planeten entstehen aus prozeduraler Geometrie.

Der Name des Spiels ist von der Grafikengine abgeleitet: die als „Hintergrund“ dienenden Planeten entstehen aus prozeduraler Geometrie.

Fazit

Fractal Combat ist ein witziger Arcade-Flugsimulator, dessen Physik-Engine mit Sicherheit keine Preise für Realismus gewinnt. Trotzdem – oder vielleicht sogar gerade deshalb – macht der Titel jede Menge Spaß. Wenn du schon immer mit einem Überschalljäger durch die Pampa düsen wolltest, ist das deine Gelegenheit.

Video

[pb-app-box pname=’com.oyatsukai.fractalcombat‘ name=’Fractal Combat‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen