Magnetized

28. Februar 2014 0 Kommentar(e)
Magnetized Androidmag.de 4 4 Sterne

Dass dieses Spiel etwas mit Magneten zu tun hat, ist aus dem Titel abzuleiten. Wir erkunden, wie und wo wir hier Magneten anbringen können (€ 2,21).

magnetized_main

Zunächst einmal muss man ein wenig Durchhaltevermögen an den Tag legen, wenn man die genaue Funktion des Spiels erkunden möchte. Denn der erste Eindruck ist alles andere als vertrauenserweckend. Die Optik ist sehr gewöhnungsbedürftig, der Sinn des Spiels erschließt sich einem auch erst nach und nach. Deshalb helfen wir nach, denn wir sind der Meinung, dass das Spiel durchaus Potenzial hat.

Kompliziertes Gameplay

Es geht also darum, ein kleines Quadrat auf einen Parcours ins Ziel zu lenken. Dabei ist genau dieses Lenken die Kunst in diesem Spiel. Eine Abzweigung im rechten Winkel schaffst du nämlich nur, indem du das Quadrat via Magnet aus der normalen Bahn ziehst. Dabei ist Fingerfertigkeit gefragt. Denn das Quadrat gerät in den Einfluss des nächstliegenden Magneten, wenn man auf diesen tippt. Und es bleibt so lange in dessen Einfluss, solange man den Finger auf dem Display hält. Lässt man los, löst sich der magnetische Einfluss und das Quadrat läuft geradeaus weiter. Zu wenig getippt bedeutet also, dass der Winkel zu gering ist, zu lange getippt und das Quadrat beschreibt eine Kurve, die größer als 90 Grad ist. Das Schwierige dabei: Du musst weitere Quadrate auf deinem Weg einsammeln und tippen und einsammeln und tippen und …

Anfänglich ist das Spielprinzip recht einfach zu lernen, welches sich aber später als schwierig erweist.

Anfänglich ist das Spielprinzip recht einfach zu lernen, welches sich aber später als schwierig erweist.

Ganz schön kompliziert. Da ist großes Geschick gefragt. Und hast du den Dreh erst einmal heraus, dann macht das Spiel richtig Spaß. Nach jedem Level findest du im Menü übrigens die Anzahl der Tode, die du bereits gestorben bist. Meist ist diese Zahl sehr hoch, soviel wollen wir schon mal verraten.

Mit gedrücktem Fingertip lenkst du das kleine Schwarze Quadrat via Magnetismus in eine andere Flugbahn. Und so zu seinem Ziel.

Mit gedrücktem Fingertip lenkst du das kleine Schwarze Quadrat via Magnetismus in eine andere Flugbahn. Und so zu seinem Ziel.

Fazit

Optisch gibt sich dieses Geschicklichkeitsspiel sehr karg, aber das Spielprinzip ist neu und muss erst einmal erlernt werden. Das bedarf etwas Geduld. Belohnt wird diese mit relativ hohem Unterhaltungswert. Dennoch ist das Spiel trotz der 80 Level nur ein Spiel für Bahn oder Bus – und zudem ist der Preis grenzwertig hoch.

Video

[pb-app-box pname=’com.CloudMacaca.Magnetized‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen