Slender Rising

Tam Hanna 20. November 2014 0 Kommentar(e)
Slender Rising Androidmag.de 4 4 Sterne

Ein sinistrer Mann mit überdimensionalen Armen jagt dich in diesem Horror-Shooter durch das Gelände. Deine Aufgabe besteht darin, ihm durch das Finden von sieben Hinweisen zu entkommen. (2,49€, ohne In-App-Käufe)

jfBpPP-Qy-LjhtRwH5bkI-VjpH99fSnDMIYSXQeImDK4vTC6sja7rBnUTRbDke52Og=h900

Du findest dich am Anfang des Levels in der Mitte einer apokalyptischen Szene. Das Antippen des Bodens sorgt dafür, dass sich dein Alter Ego an die markierte Stelle bewegt. Wischgesten erlauben das Ausrichten des Blickwinkels, um das „Um-Die-Ecke-Blicken“ zu ermöglichen.

Wenn du dich einem „Clue“, also einem Hinweis, näherst, so ertönt dämonisches Singen. In diesem Fall musst du dem am Bildschirm erscheinenden roten Pfeil folgen, um das Element einzusammeln. Sobald du alle sieben eingesammelt hast, gilt die Mission als erfolgreich abgeschlossen. Dein Antagonist versucht dies allerdings zu verhindern und wenn er plötzlich am Bildschirm auftaucht, musst du dich so schnell wie möglich umdrehen und Fersengeld geben, wenn du nicht von vorne beginnen möchtest.

Am Beginn jedes Levels verteilt die Engine die Hinweise an zufälligen Orten. Auf diese Art und Weise bleibt das Spiel auch dann noch interessant, wenn du jeden der vier verschieden aussehenden Levels schon angespielt hast.

Screenshot_2014-10-29-23-11-32

Spielgewordene Angst

Slender Rising ist komplett in Schwarzweiß gehalten. Im Zusammenspiel mit der schaurigen Hintergrundmusik sorgt die Grafik für Gänsehaut. Wenn der Slenderman plötzlich vor dir steht, bekommen auch gestandene Egoshooter-Spieler Angst.

Dank des Preises von 2,49 Euro kommt das Spiel ohne störende In-App-Käufe aus. Dies wirkt sich positiv auf die Spielbalance aus. Zum Testen des Games steht dir übrigens eine kostenlose Demo zur Verfügung, die das Ausprobieren von zwei Levels ermöglicht.

Screenshot_2014-10-29-23-12-38

Fazit

Wer Slender Rising mit Kopfhörern spielt, braucht gute Nerven. Das Game ist ein Kleinod für all jene, die Freunde der gepflegten Angst sind. Für 2,49 Euro bekommt man schließlich keinen Horrorfilm – der Preis ist voll und ganz gerechtfertigt.

[pb-app-box pname=’com.teotlstudios.slenderrising‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen