Stickman Roof Runner

Hartmut Schumacher 28. Dezember 2014 0 Kommentar(e)
Stickman Roof Runner Androidmag.de 3.5 3.5 Sterne

Frustrierend, aber auch beinahe suchterzeugend, so lässt sich die Wirkung des Spiels „Stickman Roof Runner“ zusammenfassen. (kostenlos, mit In-App-Kauf zum Entfernen von Werbung)

Stickman Roof Runner - Titelbild

Das Spiel „Stickman Roof Runner“ gehört ins Genre „Endless Runner“: Du lenkst ein kleines Strichmännchen, dessen Aufgabe darin besteht, von links nach rechts über die Dächer von Hochhäusern zu flitzen und wenn nötig von Dach zu Dach zu springen.

Die Steuerung erweist sich als denkbar einfach: Du tippst kurz irgendwo auf den Bildschirm, um das Männchen einen kurzen Sprung vollführen zu lassen. Wenn ein längerer Sprung nötig ist, dann tippst du etwas länger auf den Bildschirm.

Nötig: viel Konzentration

Die Strecke, die das Männchen absolviert, ist prinzipiell endlos. Wenn du dich allerdings beim Springen verschätzt und entweder von einem Dach herunterstürzt oder aber gegen die Wand eines Wolkenkratzers prallst, dann ist die Partie zu Ende.

Startest du einen weiteren Versuch, so erzeugt die App eine neue Strecke. Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen ist es also nicht möglich, sich den Spielverlauf nach und nach zu einzuprägen, um dann größere Chancen zu haben, voranzukommen. Stattdessen musst du dich bei jeder neuen Partie voll auf den Verlauf der Strecke konzentrieren, um die richtigen Entscheidungen beim Springen zu treffen.

Stickman Roof Runner - 01

Der Flappy-Bird-Effekt

Allzu lang dauert eine Partie nicht, zumindest am Anfang, wenn du noch keine Übung hast. „Stickman Roof Runner“ ähnelt darin dem berühmt-berüchtigten Spiel „Flappy Bird“: Man spielt in der Regel viele kurze Runden hintereinander, weil man immer das (teilweise auch berechtigte) Gefühl hat, es beim nächsten Mal endlich ein Stück weiter schaffen zu können.

Für zusätzliche Motivation sorgt die Möglichkeit, die Längen der Strecken, die du bislang zurücklegen konntest, mit denen anderer Spieler zu vergleichen.

Stickman Roof Runner - 02

Werbung entfernen

Die Werbung, die das Spiel am oberen Bildschirmrand einblendet, lässt sich für 0,89 Euro entfernen. Alternativ dazu kannst du auch mehrere Werbevideos anschauen, um für zwei Stunden Ruhe vor den Werbeeinblendungen zu haben.

Fazit

„Stickman Roof Runner“ ist ein relativ simples Spiel mit einer ebenfalls eher einfachen, aber nicht unästhetischen Grafik. Der Reiz des Spiels besteht darin, dass einerseits ein sehr schnelles Reaktionsvermögen gefragt ist und dass es ihm zweitens gelingt, ein starkes Verlangen zu erzeugen, es nach dem Ende einer Runde gleich noch einmal zu probieren.

[pb-app-box pname=’com.djinnworks.StickmanRoofRunner‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen