Sunny Hillride

Martin Reitbauer 16. August 2014 0 Kommentar(e)
Sunny Hillride Androidmag.de 4 4 Sterne

Unternimm in Sunny Hillride eine verrückte Autoreise über Stock und Stein (1,99 Euro, keine In-App-Käufe).

Bergab können Sie den Wagen beschleunigen, auf Bergkuppen hebt er ab. Aber Vorsicht: Bei allzu waghalsigen Stunts fällt das Reisegepäck inklusive Papagei vom Dach.

Bergab können Sie den Wagen beschleunigen, auf Bergkuppen hebt er ab. Aber Vorsicht: Bei allzu waghalsigen Stunts fällt das Reisegepäck inklusive Papagei vom Dach.

In diesem Spiel geht es mit Sack und Pack in den sonnigen Süden. Der Wagen ist voll beladen, das Gepäck inklusive Papagei türmt sich auf dem Autodach – und soll bei den waghalsigen Stunts auch dort bleiben.

Das ist gar nicht so leicht, denn die wilde Fahrt führt durch Berg und Tal und die rasende Karosse liegt über weite Strecken mehr in der Luft als am Boden. Während der Talfahrt kannst du mit einem Fingertipp auf das Display beschleunigen. Fährst du aber bergauf oder gerätst gar in einen der vielen Staus auf der Urlaubsroute, wird die Reisegeschwindigkeit empfindlich verlangsamt.

Benzin ist nicht unwichtig!

Um die Urlaubskasse aufzubessern, gilt es am Weg Münzen zu sammeln. Ab und an liegen auch Urlaubssouvenirs auf dem Weg: Schneekugeln, Kuckucksuhren und Weihnachtsmann-Puppen bringen dir Extrapunkte ein. Außerdem musst du unbedingt zusehen, dass deinem fahrbaren Untersatz nicht das Benzin ausgeht. Geschieht das nämlich, geht die Reise direkt zurück an den Start. Die rettenden Benzinkanister auf der Straße sind dünn gesät – du musst also darauf achten, nicht darüber hinwegzuspringen.

Fazit

Diese ganze verrückte Reise wird begleitet von grooviger Jazzmusik aus dem Autoradio. Durch die One-Button-Steuerung ist dieses Geschicklichkeitsspiel für die ganze Familie wie geschaffen und ein äußerst gelungener Zeitvertreib.

[pb-app-box pname=’com.headupgames.sunnyhillrideadfree‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin hauptsächlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de beschäftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit für einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen