Castle Raid 2

Tam Hanna 24. Januar 2014 0 Kommentar(e)
Castle Raid 2 Androidmag.de 4 4 Sterne

Wenn sich zwei streiten, so freut sich der Dritte. Diese uralte Theorie wird im zweiten Teil des Tower Offense-Klassikers Castle Raid voll und ganz bestätigt. (2,73 Euro)

castle_raid_main

Bisher bekämpften sich die blaue und die rote Fraktion mit allen Mitteln. Nach dem Ende der Gefechte trat eine neue Gruppe auf den Plan, die direkt aus der Hölle stammt und die Erde als Ganzes überrennen möchte.

Zur Verhinderung dieses dramatischen Ausgangs musst du die gegnerische Basis einplätten. Dazu steht dir eine Vielzahl von Soldaten zur Verfügung, die du durch einen Klick auf deine Seite des Felds in Richtung des Gegners losschickst.

Nach dem „Absenden“ deiner Friedensbotschafter bist du nicht mehr in der Lage, deren Verhalten weiter zu beeinflussen. Das führt zur einen oder anderen interessanten taktischen Situation.

Deine Truppen kämpfen gegen feindlich gesinnte Einheiten.

Deine Truppen kämpfen gegen feindlich gesinnte Einheiten.

Witzige Power-Ups

Die vor deiner Basis wachsenden Bäume wollen durch Farmer „angezapft“ werden, was weitere Ressourcen bringt. Im Laufe der Zeit sammelst du diverse Power-Ups ein. Dabei handelt es sich um nur selten aktivierbare Waffen, die witzige Auswirkungen auf die Gegnerschaft haben. Das Katapult ist ein besonders amüsanter Vertreter dieser Gattung. Es erlaubt dir, einzelne Feinde außer Gefecht zu setzen – die an Angry Birds erinnernde Steuerung sorgt für zusätzliche Heiterkeit.

Deine Einheiten kannst du mit zwei unterschiedlichen Türmen unterstützen.

Deine Einheiten kannst du mit zwei unterschiedlichen Türmen unterstützen.

Keine technischen Probleme

Am Beginn des ersten Levels blendet der Entwickler ein Tutorial ein, das dich mit der Steuerung und dem Wirtschaftssystem vertraut macht. Danach bist du auf dich allein gestellt, Grafik und Sound geben keinen Anlass zur Kritik.

Für soziale Personen ist der Mehrspielermodus besonders interessant. Er erlaubt dir das Austragen von Gefechten mit Freunden auf nur einem Telefon. Dabei sitzt der eine am linken, der andere am rechten Ende – dank MultiTouch kommt ihr euch auf einem ausreichend großen Bildschirm nicht in die Quere.

Mit Hilfe des Raketenturms vernichtest du die etwas weiter entfernten Soldaten.

Mit Hilfe des Raketenturms vernichtest du die etwas weiter entfernten Soldaten.

Fazit

Der zweite Teil von Castle Raid setzt die von seinem Vorgänger angefangene Linie nahtlos fort. In höheren Levels arten die Gefechte in heftige Klickorgien aus, die sowohl strategisches Denken als auch Reaktionsgeschwindigkeit fordern. Das Game ist mit Sicherheit nicht jedermanns Sache. Wenn du dich vom Konzept angesprochen fühlst, solltest du zuschlagen.

Video

[pb-app-box pname=’com.arcticmill.castleraid2′ name=’Castle Raid 2′ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen