App Fetch

Hartmut Schumacher 11. Dezember 2014 0 Kommentar(e)
App Fetch Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Erinnerst du dich manchmal nicht mehr an den Namen von Apps, die zwar nützlich sind, die du aber nicht häufig verwendest? Dann ist die „App Fetch“-Software wie für dich geschaffen. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

appfetchmain

Das Programm „App Fetch“ richtet sich an alle Anwender, die zumindest gelegentlich Schwierigkeiten haben, die gewünschte App auf ihrem Smartphone oder Tablet zu finden. Entweder weil ihre Apps-Schublade überquillt. Oder weil sie sich nicht mehr an den Namen der App erinnern können.

„App Fetch“ sortiert alle installierten Apps in Kategorien wie „Weather“, „Communication“ und „Photography“ ein. Wenn du eine dieser Kategorien antippst, dann bekommst du lediglich noch die Apps dieser Kategorie aufgelistet.

Vielleicht erinnerst du dich immerhin an die Farbe des App-Logos? Auch dieses Kriterium kann das Programm verwenden, um die installierten Apps zu filtern. Und nicht zuletzt darfst du einen Buchstaben antippen, um nur noch diejenigen Apps angezeigt zu bekommen, die mit diesem Buchstaben beginnen.

Der Clou des Programms besteht darin, dass du zwei oder drei dieser Filterkriterien miteinander kombinieren kannst: Wenn du also eine Musik-App suchst, die ein blaues Logo hat, oder eine Gesundheits-Apps, deren Name mit „G“ beginnt – alles kein Problem.

App Fetch  - 02

Kostenpflichtige Version

Die kostenpflichtige Version der Software (2,69 Euro) lässt nicht nur die Werbung verschwinden, sondern erlaubt es dir auch, die Kategorien zu bearbeiten und Apps zu deinstallieren.

App Fetch  - 01

Fazit

Wenn du lediglich zehn Apps auf deinem Smartphone installiert hast, dann benötigst du „App Fetch“ natürlich nicht. Befinden sich allerdings mehrere Dutzende oder gar Hunderte Apps auf deinem Gerät, dann stellt „App Fetch“ ein nicht nur originelles, sondern auch tatsächlich nützliches Hilfsmittel dar, um die gewünschten Apps schnell und bequem zu finden.

[pb-app-box pname=’com.smartfilters.appfetch‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen