C Floating

Hartmut Schumacher 24. Oktober 2014 0 Kommentar(e)
C Floating Androidmag.de 4 4 Sterne

Neidisch auf bestimmte Android-Tablets, die in der Lage sind, die Bedienungsoberfläche von mehreren Apps gleichzeitig anzuzeigen? Dank des Programms „C Floating“ kannst du dies auf jedem Smartphone verwirklichen – mit gewissen Einschränkungen. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

main

Mit Hilfe der „C Floating“-Software kannst du mehrere Apps gleichzeitig verwenden, unter bestimmten Voraussetzungen zumindest. Das Prinzip ist sehr einfach: „C Floating“ sorgt dafür, dass ausgewählte Widgets nicht an einer festen Position auf der Startseite liegen, sondern stattdessen in Form von Fenstern über der Bedienungsoberfläche von normalen Apps „schweben“. Diese Fenster lassen sich sowohl verschieben als auch vergrößern. Auf diese Weise kannst du beispielsweise das Kalender-Widget gleichzeitig mit dem Web-Browser oder der E-Mail-App auf dem Bildschirm sehen. Wie nützlich dies tatsächlich für dich ist, das hängt davon ab, ob die Apps, die du verwenden möchtest, über Widgets verfügen.

C Floating - 01

Fenster mit Lieblings-Apps und Geräteinformationen

Darüber hinaus bietet „C Floating“ einige eigene verschiebbare Fenster an, die du durch Antippen von kleinen Symbolen am rechten Bildschirmrand aufrufen kannst. Eines dieser Fenster enthält die Symbole der zuletzt verwendeten Apps. Ein zweites Fenster bietet Platz für deine bevorzugten Apps, so dass du jederzeit schnell Zugriff auf sie hast. Und andere Fenster zeigen Informationen an über den Akku, den Speicherplatz, die Prozessorauslastung und die Datenübertragungen.

Die kostenlos nutzbare Version von „C Floating“ ist recht eingeschränkt: Du darfst lediglich ein Widget-Fenster verwenden. Und kannst nur zwei Lieblings-Apps festlegen. Die 4-Sterne-Bewertung bezieht sich auf die kostenpflichtige „Prime“-Version, auf die du aus der App heraus für 1,49 Euro upgraden kannst.

C Floating - 02

Fazit

„C Floating“ erleichtert das gleichzeitige Verwenden von mehreren Apps (vorausgesetzt, eine der Apps verfügt über ein Widget). Das erweist sich in vielen Fällen als sehr nützlich – denn es erspart dir das Hin- und Herwechseln zwischen den Apps.

Video

[pb-app-box pname=’com.ccs.floating_info‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen