LAS: Last App Switcher

Hartmut Schumacher 20. September 2014 0 Kommentar(e)
LAS: Last App Switcher Androidmag.de 4 4 Sterne

Das Programm LAS beschleunigt das Hin- und Herschalten zwischen Apps. Eine willkommene Funktion für Anwender mit sehr wenig Geduld. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

las

Die Software LAS (kurz für: „Last App Switcher“) hat eine ebenso einfache wie nützliche Funktion: Sie ruft die jeweils zuletzt verwendete App wieder auf. Wenn du also die LAS-Schaltfläche antippst, dann kannst du sehr bequem und schnell zwischen zwei Apps hin- und herwechseln. Du ersparst dir damit den Umweg über das Menü „Kürzlich geöffnete Apps“ des Betriebssystems.

Standardmäßig zeigt LAS eine Schaltfläche an, die jederzeit zu sehen ist – egal, welche App du gerade verwendest. Damit dir diese Schaltfläche beim Bedienen anderer Apps nicht im Wege ist, kannst du sie beliebig verschieben. Zudem darfst du ihre Größe, ihre Farbe und ihre Durchsichtigkeit festlegen.

LAS - 01

Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, die LAS-Schaltfläche ganz verschwinden zu lassen. Zwischen den zwei zuletzt benützten Apps hin- und herschalten kannst du trotzdem noch. Und zwar, indem du die Schaltfläche oder Geste verwendest, mit der du normalerweise die Suchfunktion aufrufst – je nach verwendetem Smartphone-Modell also über die Suchen-Schaltfläche oder aber indem du den Finger von der Startbildschirm-Schaltfläche nach oben ziehst.

Die kostenlose Version von LAS funktioniert ohne Einschränkungen. Du kannst aber die Version „LAS (Donate Version)“ (1,49 Euro) kaufen, um den Entwickler zu unterstützen.

LAS - 02

Fazit

LAS ist eine Software-Perle für alle Anwender, die ihr Smartphone bis ins kleinste Detail hinein optimieren möchten. Das Wechseln zwischen zwei Apps ist bereits mit Bordmitteln alles andere als unkomfortabel. Mit Hilfe von LAS jedoch läuft es so flink wie nie zuvor ab.

[pb-app-box pname=’com.abhi.lastappswitcher‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen