Berichte: Übernimmt Google jetzt HTC?

Michael Derbort 8. September 2017 Kommentare deaktiviert für Berichte: Übernimmt Google jetzt HTC? Kommentar(e)

Wenn das stimmt, was verschiedene Medien übereinstimmend berichten, steht uns demnächst einmal wieder ein hübscher kleiner Paukenschlag bevor: Google scheint ein Auge auf die Mobilfunksparte von HTC geworfen zu haben. Mehr noch: Die Verhandlungen sollen sich kurz vorm Abschluss befinden.

(Foto: Google)

(Foto: Google)

Eisiges Schweigen

Ganz abwegig erscheint diese Meldung nicht. Beide Unternehmen hatten bisher gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Die Kassen von HTC sind klamm – die letzten Smartphone-Modelle des Herstellers hatten sich als Flop erwiesen, die Geräte verstauben weitgehend unbeachtet in den Regalen der Händler. Weitere Verluste würden in der Folge auch das Aus für HTC bedeuten. Google hingegen verfügt über prall gefüllte Konten – ein solcher Deal ließe sich für den Riesen also problemlos stemmen.

Dies wäre nicht das erste Mal, dass Google seine Fühler in Richtung Hardware-Markt ausstreckt. Immerhin gehörte von 2012 bis 2014 auch Motorola zu diesem Konzern. Hier liegt allerdings der Verdacht nahe, dass es bei dem Kauf seinerzeit lediglich um die Sicherung der Motorola-Patente ging. Mit den Pixel-Smartphones hat sich der Konzern bereits im Premium-Segment positioniert. So weit hergeholt erscheint der Gedanke, jetzt auch noch bei den Mittelklasse-Modellen durchzustarten, gar nicht. Hinzu kommt noch, dass die VR-Brille HTC Vive, derzeit der einzige Lichtblick des so gebeutelten Smartphone-Herstellers ist. Als Teil der Google-Produktpalette würde sich dieses Produkt sicherlich auch gut machen.

Die Verkaufsverhandlungen haben eine finale Phase erreicht, heißt es. Was nun an diesen Berichten genau dran ist, wissen wir nicht. Beide Konzerne hüllen sich nämlich in Schweigen. Da hillft also nur abwarten.

Quelle: Focus Taiwan

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen