HTC: Neue Marketing-Kampagne mit Robert Downey Jr.

Redaktion 13. August 2013 2 Kommentar(e)

Mit einer noch nie dagewesenen Image-Kampagne will der angeschlagene Smartphone-Konzern HTC wieder zu alter Stärke finden. Prominenter Kopf des Projektes wird der Schauspieler Robert Downey Jr. sein. Wir zeigen euch, wie der taiwanesische Konzern auf sich aufmerksam machen will.

Der aus Iron Man bekannte Schauspieler Robert Downey Jr. arbeitet nun auch mit HTC zusammen.

Der aus Iron Man bekannte Schauspieler Robert Downey Jr. arbeitet nun auch mit HTC zusammen.

HTC ist wirklich nicht zu beneiden: Der ehemalige Smartphone-Pionier verliert immer mehr Marktanteile, obwohl die Geräte viel Potenzial haben. Das HTC One ist meiner Meinung nach das momentan beste Smartphone auf dem Markt – nur wissen das viele Käufer scheinbar nicht. Das soll sich nun in Form einer umfangreichen Marketing-Kampagne ändern.

Mit Hilfe des Iron Man (Robert Downey Jr.) selbst will der taiwanische Konzern versuchenm potenzielle Käufer zu erreichen. Der neue Marketingchef Ben Ho äußert sich wie folgt über das anstehende Werbe-Projekt „HTChange“: „Unsere originelle, verspielte neue Change-Plattform unterscheidet sich von allen anderen auf dem Markt und verleiht unserer Marke die gleichen Qualitäten, für die unsere Smartphones bereits bekannt sind. Mit dieser Kampagne bestärken wir HTC‘s Rolle im Mobilfunkmarkt – nämlich, den Wandel zu definieren und die Branche dorthin zu führen, wo die neuesten und innovativsten Technologien entwickelt werden.“

Um besonders auch die jungen Menschen aufmerksam zu machen, geht der Konzern eine zweijährige Liaison mit Schauspieler Robert Downey Jr. ein. Er wird nicht nur als Hauptfigur vor der Kamera, sondern auch der Werbeabteilung in kreativen Belangen zur Seite stehen. HTC will die Markenplattform in drei Etappen bewerben: Die ersten Werbeclips werden den Konzern selbst näher bringen, in der zweiten Phase will man die Alleinstellungsmerkmale der Smartphones wie den Blinkfeed, HTC Zoe oder BoomSound vorstellen. Das Finale bildet das Begleiten von Personen und deren positive Erfahrungen mit HTC-Smartphones.

Der Schwerpunkt der Kampagne wird sich an den Vorlieben der Zielgruppe des Konzerns orientieren. So werden die kurzen Clips zum Großteil im Kino, Online oder in digitalen Medien gezeigt. Um den Verbrauchern eine eigene Spielwiese zu den HTC-Wortspielen zu geben, bietet das Unternehmen auf seiner Webseite eine Zufallswortgenerator-App an, die es ermöglicht die schrägsten und zum Teil sehr selbstironischen Interpretationen des Buchstabenkürzels zu bilden. Ein Beispiel gefällig? Homemade Troll Camel.

Wie findet ihr die Image-Kampagne von HTC?

Quelle: Pressemitteilung

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen