Monatsrückblick: Das hat sich im Februar getan (Galaxy S5, MWC, WhatsApp, Flappy Bird uvm.)

Redaktion 1. März 2014 0 Kommentar(e)

Schon lange hatten wir kein so tubulentes und aufregendes Monat mehr wie den vergangenen Februar. Angefangen vom Internet Phänomen und Spiele-Hit Flappy Bird über die Übernahme von WhatsApp bis hin zum MWC in Barcelona und der Vorstellung des Galaxy S5 hat sich einiges getan. Wir fassen noch einmal die wichtigsten Schlagzeilen des vergangenen Monats noch einmal zusammen.

flappy_bird_main_1

Flappy Bird stürmt die Download-Charts

Gleich zu Beginn des Monats hat ein neues Spiel die Download-Charts diverser App Stores im Sturm erobert und auch fast täglich für neue Schlagzeilen gesorgt. Die Rede ist von Flappy Bird. Ein einfaches Spiel, dass die Massen begeisterte. Zu Spitzenzeiten verdiente der Entwickler rund 50.000 Dollar pro Tag nur durch die Werbeeinnahmen in der App. Nach knapp einer Woche entschied sich der Entwickler die App aus dem Play Store zu entfernen. Trotzdem war der Hype damit noch nicht vorbei und die Klone flattern nach wie vor in die Stores von Google und Apple. Beide Unternehmen sind derzeit mit der Abhaltung und Entfernung solcher Klone beschäftigt. Der Hype wurde allerdings schon bald durch die nächste Sensation überschattet, denn die Smartphone drahtlosen Kopfhörer mit dem Namen The Dash tauchten auf.

the-dash-earbuds

Drahtlose Kopfhörer bei Kickstarter

Auch der Crowdfunding -Plattform Kickstarter hat ein neues Projekt für Aufsehen und Furore gesorgt. Bei The Dash handelt es sich um ein vollkommen kabelloses Headset, das via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann um beispielsweise Musik abzuspielen. Doch das ist noch nicht alles. Die Kopfhörer bieten sogar 4 GB internen Speicher auf dem Musik gesichert werden kann und die beiden Ohrstöpsel fungieren auch als Fitness-Tracker. Ausgestattet mit Bewegungssensoren, Thermometer und Infrarot-LED kannst du deine zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeit, Schrittzahl, Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung und vieles mehr messen und protokolieren. Über eine App werden die gesammelten Infos übersichtlich und grafisch dargestellt.

Du kannst dir derzeit ein paar dieser Kopfhörer via Kickstarter sichern. Derzeit liegt die gespendete Summe bei über 2,4 Millionen Dollar. Für die Realisierung hätte das Münchner Unternehmen lediglich 260.000 Dollar benötigt.

htc_one_plus_front_1

HTC One (2014) wird am 25. März vorgestellt

Kurz vor Beginn des MWC hat der Hersteller HTC die Pressemitteilungen ausgesendet, die zu einem Presseevent laden. Am 25. März findet in New York sowie in London ein Event des Herstellers statt an dem das neue Flaggschiff vorgestellt werden soll. Dazu gibt es auch schon eine Menge Leaks, wie zum Beispiel die Dual-Kamera oder erste Fotos des vermeintlichen Smartphones.

samsung_logo_660

Diese Samsung-Geräte bekommen KitKat

Viele Besitzer von einigen Samsung-Geräten hat diese Meldung erfreut. Der Hersteller hat endlich eine Liste ausgesandt, in der die Ankunft von KitKat für eine Reihe an Smartphones und Tablets offiziell bestätigt wurde. Natürlich haben wir auch für die Besitzer von Nicht-Samsung-Geräten eine Übersicht.

whatsapp-facebook-deal

Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar

Und dann kam die Sensation des gesamten Monats Februar. Wie aus dem Nichts übernahm Facebook einfach den Messenger WhatsApp . Ganze 19 Milliarden Dollar hat das dem sozialen Netzwerk gekostet, wobei man 4 Milliarden in bar bezahlt hat, während der Rest in Form von Aktienanteilen gekauft wird. Das diese Meldung schnell die Runde in einschlägigen Blogs macht, ist klar. Doch nicht nur für Journalisten, sondern auch für die Konkurrenz-Messenger ist die Übernahme ein gefundenes Fressen. Da Facebook ja die persönlichen Daten verwendet um gezielt Werbung zu verkaufen, kehren immer mehr Nutzer des Messengers dem Dienst den Rücken zu und wechseln zu anderen und als besser geltenden Services, wie beispielsweise Telegram, Threema oder BlackBerry Messenger. Eine Auflistung der Alternativen findest du hier.

Doch wie sich in den letzten Tagen herausgestellt hat, sind die Alternativen nicht zwangsläufig besser. Stiftung Warentest zum Beispiel hat einige der Dienste getestet und lediglich Threema als unbedenklich und unkritisch eingestuft. Doch diese Einschätzung sollte man auch nicht allzu ernst nehmen wie Golem berichtet hat. Neue Verschlüsselungstechniken sind nämlich oftmals enorm Risikoreich.

MWC 2014_logo

Mobile World Congress 2014 in Barcelona

Kurz darauf hat der MWC in Barcelona seine Pforten geöffnet. Dort wurde nicht nur das Galaxy S5 vorgestellt, sondern auch viele weitere interessante Geräte und Technologien gezeigt. Die Top 10 der Messe Highlights haben wir in diesem Bericht zusammengefasst. Alle Artikel zum Kongress sind hier aufgelistet.

galaxy_s5_front_back

Das neue Samsung Galaxy S5

Darauf hat die gesamte Android-Community gewartet. Zum Galaxy S5 gab es ja Gerüchte wie Sand am Meer. Im Rahmen des MWCs hat Samsung eine Pressekonferenz veranstaltet, auf welcher das neue Flaggschiff vorgestellt wurde. Hier gibt’s den Artikel der das Gerät sowie die Spezifikationen zeigt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen