Vaio macht Sony Konkurrenz und baut ebenfalls Smartphones

31. Dezember 2014 0 Kommentar(e)

Mitte 2014 hatte Sony sein PC Geschäft unter der Marke Vaio verkauft, um sich vor allem mehr auf die mobilen Produkte konzentrieren zu können. Doch nun baut genau jenes Unternehmen, das die PC-Sparte aufgekauft hatte, auch Smartphones.

Vaio hat Sony Notebook-Sparte übernommen und baut nun auch Smartphones (Foto: Vaio)

Vaio hat Sony Notebook-Sparte übernommen und baut nun auch Smartphones (Foto: Vaio)

Wir kennen alle die Notebooks namens Vaio, die uns Sony seit 1996 angeboten hatte. Im Februar beschloss das Unternehmen allerdings die verlustreiche PC-Sparte abzustoßen. Fortgeführt wird die Produktion nun von einem Unternehmen namens Vaio, an dem Sony nach wie vor 5 Prozent hält. Dennoch will VAIO nun auch Smartphones bauen und somit in den Konkurrenzkampf mit Sony eintreten. Laut Nikkei Asia arbeitet Vaio diesbezüglich mit dem Mobilfunker Japan Communications zusammen. Vaio hat bereits zusammen mit diesem Partner ein Android-Smartphone mit einem 5 Zoll Display entwickelt. Außerdem arbeitet Vaio an einer App, die E-Mails und Sprach- sowie Videotelefonate zusammenführen soll.

Low- oder Middle Range?

Noch steht nicht fest in welchem Segment man sich ansiedeln möchte, aber wahrscheinlich ist der Bereich zwischen Mittelklasse und Low Budget. Ein Preis steht jedenfalls noch nicht fest. Eventuell erfahren wir auf der CES mehr dazu.

Wieso das Unternehmen jetzt noch bei der Herstellung von Smartphones mitmischen möchte ist nicht klar, aber der Bedarf an Handys dürfte vor allem im asiatischen Raum noch lange nicht gedeckt sein.

Quelle: Nikkei

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen