Keine Prisma-Livestreams mehr über Facebook

Johannes Gehrling 4. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für Keine Prisma-Livestreams mehr über Facebook Kommentar(e)

Der Social Media-Gigant hat dem russischen Start-Up den Zugang zu seiner Live-API entzogen – offiziell, weil Prismas Livestreams nicht den Vorgaben entsprechen. Doch was steckt wirklich dahinter?

PrismaApp

Erst im Juni diesen Jahres wurde die Prisma-App veröffentlicht, Livestreams über Facebook kamen vor kurzem neu dazu – doch so schnell die Funktion kam, so schnell war sie auch wieder weg. Der Grund dafür liegt bei Marc Zuckerbergs Firma selbst, denn offiziell ist die entsprechende Live-API nur für andere Geräte als Smartphones gedacht, beispielsweise Drohnen oder professionelle Kameras. Da die Facebook-App schon Livestreams ermöglicht, sei eine weitere App mit dieser Funktion unnötig, so das Unternehmen.

Zufällig arbeitet der blaue Gigant aber momentan an einer im Oktober vorgestellten App, die in etwa den gleichen Funktionsumfang wie Prisma hat. Es ist also nahe liegend, dass sich Facebook die Konkurrenz aus Russland nicht ins eigene Haus holen will.

Offiziell kommentiert hat Facebook das ganze noch nicht. Es bleibt abzuwarten, ob Prisma in Zukunft wieder Zugriff auf die Live-API erhält.

Quelle: Techcrunch

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
johannes_gehrling

Johannes Gehrling   Redakteur

Johannes ist seit Jahren Android-Fan und Nexus-Liebhaber – kein Wunder also, dass er seit eh und je versucht, jeden von den Google-Geräten zu überzeugen. Außer auf Android Mag kann man vom ihm auch Artikel auf anderen Plattformen und in verschiedenen Print-Formaten lesen – und immer geht es um Technik oder Videospiele. Letztere testet er deswegen auch beruflich.

Facebook Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen