Sonos Playbase: Fernsehlautsprecher und Musik-Streamer in einem Gerät

Hartmut Schumacher 8. März 2017 Kommentare deaktiviert für Sonos Playbase: Fernsehlautsprecher und Musik-Streamer in einem Gerät Kommentar(e)

Der WLAN-fähige Lautsprecher „Playbase“ von Sonos ist für alle Fernsehgeräte gedacht, die nicht an der Wand hängen, sondern ganz traditionell auf einem Möbelstück stehen.


Auch interessant: Technik: Sound2Go Mini – eine kleine Schlüsselmusik

(Foto: Sonos)

(Foto: Sonos)

Der bekannte Lautsprecherhersteller Sonos hat gestern mit der „Playbase“ einen neuen Lautsprecher vorgestellt, der gleich zwei Zwecke erfüllt: Erstens dient die Playbase als Lautsprecher für einen Fernseher. Und zweitens kann sie per WLAN gestreamt Musik empfangen und abspielen. Im Inneren der Playbase verrichten sechs Mittel-, drei Hoch- und ein Tieftöner ihren Dienst.

Die Grundidee hinter der Playbase fußt auf der Tatsache, dass mehr als 70 Prozent der Fernsehgeräte nicht an der Wand hängen, sondern auf einem Möbelstück stehen. Die Playbase kann daher als Untersatz für einen Fernseher dienen (der bis zu 35 Kilogramm wiegen darf). Alternativ dazu lässt sich der Lautsprecher auch zwischen den Standfüßen des Fernsehgeräts platzieren oder aber in einem Regal.

Die Playbase wird ab dem 4. April für 799 Euro erhältlich sein.

(Foto: Sonos)

(Foto: Sonos)

Grenzen von Design und Akustik überwinden

„In der Produktentwicklung geht es bei uns in erster Linie um das Zuhause und um die Rolle, die jedes unserer Produkte in dieser intimen Umgebung einnimmt. Und so haben wir erkannt, dass die Playbar lediglich den Bedürfnissen eines kleinen Prozentsatzes aller Sonos Haushalte gerecht wird, und zwar denjenigen, bei denen der TV an der Wand montiert ist“, erläutert der Sonos-Geschäftsführer Patrick Spence. „Diese Erkenntnis eröffnete ein riesiges Potenzial, auch allen anderen Haushalten, in denen der Fernseher auf einem Möbelstück steht, großartigen Sound in großartigem Design anbieten zu können. Das hat uns vor große Herausforderungen gestellt, durch die wir die Grenzen von Design, Akustik, Materialbeschaffung, drahtloser Übertragung und Software überwinden mussten. Und jetzt können wir es kaum erwarten, das Ergebnis zu Musikliebhabern nach Hause zu bringen.“

Quelle: Sonos

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen